Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

Führungswechsel bei proKlima

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

proKlima-Geschäftsführer Matthias von Oesen übernimmt neue Aufgaben bei enercity und entwickelt Strategie zu regenerativen Projekten

Nach fast zehn Jahren beim enercity-Fonds proKlima wechselt Matthias von Oesen (44) zum 1. November 2008 in die Stabsabteilung Unternehmensplanung der Stadtwerke Hannover AG. Der diplomierte Maschinenbau-Ingenieur war von 2003 bis zum Frühjahr 2007 stellvertretender proKlima-Leiter und übernahm zum Mai 2007 die proKlima-Geschäftsführung. Bei seinen neuen Aufgaben wird von Oesen dem Klimaschutz treu bleiben – er wird Strategien zur Nutzung erneuerbarer Energien erarbeiten.

Die Stadtwerke Hannover wollen im Zuge der KlimaAllianz Hannover 2020 auf der Erzeugungsseite den Anteil regenerativer Energien steigern und besetzen daher die Position in der Unternehmensplanung mit einem ausgewiesenen Fachmann. „Ich nehme die neue Herausforderung gerne an und freue mich, auch zukünftig den Klimaschutz in Hannover voranzutreiben“, so von Oesen. Die Klima-Allianz 2020, bei der von Oesen mitgearbeitet hat, habe gezeigt, dass sich die gesetzten Klimaschutzziele nur erreichen lassen, wenn die Stromerzeugung einen deutlichen Schub im regenerativen Bereich erfährt. proKlima sieht er nach seiner anderthalbjährigen Leitungsfunktion gut aufgestellt. Die kommissarische Leitung übernimmt zunächst sein bisheriger Stellvertreter Tobias Timm (31).

www.enercity.de

PM: Stadtwerke Hannover AG

 

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.