Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Aktionswoche „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ – Stadtbibliothek macht mit

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Stadtbibliothek Hannover beteiligt sich mit 24 Veranstaltungen an der ersten bundesweiten Kampagne "Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek", die in der Woche vom 24. bis 31. Oktober die Bibliotheken Deutschlands ins Rampenlicht rückt. Das eng zusammen arbeitende Netz der deutschen Bibliotheken startet in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) in diesem Jahr erstmals eine einwöchige bundesweite Aktionswoche. "Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek" wird unterstützt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und zahlreiche Sponsoren. Schirmherr der Kampagne ist Bundespräsident Horst Köhler. 

In den 19 hannoverschen Stadtbibliotheken werden Vorlesestunden und Puppentheater für Kinder, Autorenlesungen für Kinder und Erwachsene (zum Beispiel sind in der Woche der hannoversche Kinderbuchillustrator und -autor Ingo Siegner und die deutsch-türkische Schriftstellerin Dilek Güngor zu Gast), Literaturveranstaltungen (zum Beispiel Lyrik-Lesung in russischer Sprache, Autorinnenporträt der russischen Schriftstellerin Marina Zwetajewa, Lesung mit Texten von Eugen Roth), eine Ausstellungseröffnung und ein Blick hinter die Kulissen der Stadtbibliothek in der Hildesheimer Straße mit einer Besichtigung des Magazins im Bücherturm und zusätzlich sechs Interneteinführungen sowie diverse Bibliothekseinführungen für Schulklassen geboten. Die vollständige Liste mit genauen Angaben zu Zeit und Ort gibt es unter: www.hannover.de/de/bildung_arbeit/bibliotheken/stadtbibliothek/vera_stabi/deutschlandliest.html
Mit der Kampagne gehen die Bibliotheken unter dem Dach des Deutschen Bibliotheksverbandes erstmals gemeinsam und deutschlandweit an die Öffentlichkeit. Sie soll Auftakt sein für weitere jährliche Bibliothekskampagnen und mithelfen, die innovativen Leistungen und kreativen Angebote der Bibliotheken im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern.
Nähere Informationen gibt es unter: http://www.treffpunkt-bibliothek.de/home/

Für Nachfragen stehen Friederike Harms, Marketing und Kommunikation, Tel.: 168-42851 und Dr. Carola Schelle-Wolff, Bibliotheksdirektorin, Tel.: 168-42167 zur Verfügung.

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.