Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Vierter „Giorno italiano“ wird am 28. November im Neuen Rathaus gefeiert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Neues Rathaus Hannover

Neues Rathaus Hannover

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Europa in Hannover findet am 28. November zum vierten Mal der "Italienische Tag" im Neuen Rathaus in Hannover statt. Der "Giorno italiano" stellt Hannovers italienische MitbürgerInnen und damit auch Italien für einen Tag in den Mittelpunkt. Eingeladen sind alle hier lebenden ItalienerInnen mit ihren Familien und Freunden ebenso wie alle diejenigen, die sich für Italien und italienische Lebensart, Sprache, Kultur, Wirtschaft und Politik interessieren. Das Programm im Rathaus beginnt um 16 Uhr und endet gegen 21.30 Uhr. Es wurde in enger Kooperation mit dem Italienischen Generalkonsulat gestaltet.

Partner des diesjährigen "Giorno Italiano" sind das Italienische Kulturinstitut Wolfsburg, die Messe Mailand, die Italienische Handelkammer für Deutschland e.V. und die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen und Wolfsburg.

Zum Programm:
Die italienische Wirtschaft und Gesellschaft stehen ab 18 Uhr im Fokus der Veranstaltung. Mit Dr. Ferruccio de Bortoli, Chefredakteur der italienischen Wirtschaftszeitung "Il Sole 24 Ore", konnte ein ausgewiesener Experte der italienischen Wirtschaft und Politik als Gastredner gewonnen werden. In seinem Festvortrag wird er unter dem Titel "Uno sguardo non convenzionale all’economia e alla societa’ italiane" einen Blick auf die italienische Wirtschaft und Gesellschaft werfen, ohne dabei die europäische Dimension zu vernachlässigen. Es wird simultan aus dem Italienischen ins Deutsche übersetzt.

Zuvor sprechen Oberbürgermeister Stephan Weil, die Leiterin des Italienischen Generalkonsulats in Hannover, Eleonora Rossi, und der Geschäftsführer der Messe Mailand, Claudio Artusi.

Der Zeitraum von 16 bis 18 Uhr widmet sich den ItalienerInnen in Hannover. Im Rahmen eines Informationsforums präsentieren sich italienische Vereine und Verbände sowie Bildungseinrichtungen. Parallel dazu stellen sich mit Kurzvorträgen zu ihrer Arbeit das Komitee der Italiener im Ausland (COMITES), die Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft (DIK) sowie das Italienische Kulturinstitut Wolfsburg (IIC) vor. Außerdem wird die soeben gestartete Fördermaßnahme FORZA ABI für italienische SchülerInnen zur Erlangung des Abiturs präsentiert. Mit Werken italienischer Komponisten tritt das Ensemble "Epoca Barocca" um 17 Uhr auf.

Für Nachfragen zum "Italienischen Tag" steht Gudrun Seth, Büro Oberbürgermeister, Büro für internationale Angelegenheiten unter der Rufnummer 168-44996 zur Verfügung.

PM: Presseserver Hannover

 

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.