Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Unbekannte manipulieren Kartenlesegerät am Schwarzen Bär

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Unbekannte haben vermutlich bereits am 16. beziehungsweise 17.10.2008 ein EC-Karten-Lesegerät einer Bankfiliale am Schwarzen Bären manipuliert, sodass es zu mindestens drei sogenannten Skimmingfällen gekommen ist.    

Bisherigen Erkenntnissen zufolge meldeten sich am gestrigen Tage drei Geschädigte bei ihrer Bank am Schwarzen Bären und gaben an, vermutlich Opfer von Betrügern geworden zu sein, da ihre Konten unerwünschte Abbuchungen aus dem Ausland aufwiesen. Offenbar hatten Unbekannte vermutlich in der vergangenen Woche in der Zeit vom 16.10.2008, 18:00 Uhr bis zum 17.10.2008, 09:30 Uhr, ein   Kartenlesegerät der Bankfiliale so manipuliert, dass die Daten von den EC-Karten der Geschädigten unbemerkt ausgelesen werden konnten. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass diese unbekannten Täter mit den dabei erlangten Informationen erste Bargeldabhebungen in Rumänien getätigt haben. Der Gesamtschaden und die genaue Anzahl der betroffenen Bankkunden sowie die genaue Tatzeit stehen derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Geschehen geben können, sich bei der Kriminalpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5222 zu melden.

PM: Polizeidirektion Hannover

Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.