Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

Stadtteilkampagne Linden-Limmer / Bauarbeiten an der Benno-Ohnesorg-Brücke

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Ihmebrücke 1910

Ihmebrücke 1910

Die fortschreitenden Bauarbeiten an der Benno-Ohnesorg-Brücke (= Ihmebrücke am "Schwarzen Bären") sind für uns einmal mehr Anlass zu einem interessanten Fotovergleich.

Vor knapp 100 Jahren, nämlich im Jahre 1910 wurde die alte steinerne Brücke über die Ihme abgetragen und in den Jahren 1911/12 durch einen Neubau ersetzt. Dieser Neubau trägt inzwischen den Namen Benno-Ohnesorg-Brücke und wird nun seinerseits von einem größeren Brückenbauwerk abgelöst, um den Hochwasserschutz für die südwestlichen Stadtteile Hannovers zu verbessern.

Auf dem historischen Foto von 1910 ist die alte steinerne Brücke aus dem 16. Jahrhundert bis auf die Fundamentreste der Brückenpfeiler (siehe am unteren Bildrand) abgetragen. Der Blick geht Richtung hannoversche Innenstadt, also "raus aus Linden". Am linken Bildrand ist der hölzerne Bauzaun der parallelen Behelfsbrücke erkennbar. Über die Behelfsbrücke wurde der Verkehr während der Bauarbeiten abgewickelt. Der Fotograf hat damals etwas erhöht gestanden und über den hölzernen Bauzaun hinweg fotografiert.

Das Bild stammt aus dem Nachlass eines Mitarbeiters vom städtischen Straßenbauamt. Das Motiv wurde uns nach einem Hinweis von Jürgen Wessel und durch Vermittlung des Fachbereichs Tiefbau der Landeshauptstadt Hannover zur Verfügung gestellt.

Um den Verlauf der Behelfsbrücke deutlich zu machen, haben wir einen "alten Bekannten", nämlich ein Panoramabild von 1912 aus dem Nachlass von Ilse Popp noch einmal beigefügt. Dieses Motiv war bereits im Januar 2007 die Vorlage für einen Fotovergleich. Es zeigt die seinerzeitige neue Brücke, also die heutige Benno-Ohnesorg-Brücke kurz vor ihrer Vollendung.

Ihmebrücke 1912

Ihmebrücke 1912

Ihmebrücke 2008

Ihmebrücke 2008

Das aktuelle Vergleichsfoto habe ich am 2. November aufgenommen. Von den Häusern, die auf dem Foto von 1910 zu sehen sind, ist heute nur noch das Eckhaus Humboldtstraße/Adolfstraße (halblinks im Bildhintergrund) vorhanden. Die anderen Gebäude fielen im 2. Weltkrieg den Bomben zum Opfer und wurden nicht wieder aufgebaut.

Über die Art und Weise, wie ich die vergleichbare luftige Höhe zum historischen Foto von 1910 erreicht habe, schweige ich mich lieber aus, um die Nerven meiner Frau zu schonen. Für künftige Vergleichsfotos werde ich wohl die Methode des berühmten Wilhelm Hauschild beherzigen: Eine Trittleiter mitnehmen!

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.