Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Straßenverkehr: Hannover ist die gefährlichste deutsche Großstadt

Wer in Hannover die Straße betritt, sollte besonders vorsichtig sein. Das Männer -Lifestylemagazin "Men’s Health" (Ausgabe 12/2008, EVT 12.11.2008) hat bei einer Auswertung von aktuellen Zahlen der Statistischen Landesämter festgestellt, dass in der niedersächsischen Hauptstadt die meisten Autounfälle mit Personenschaden von allen deutschen Großstädten passieren: Pro 1000 Einwohner gab es dort im vergangenen Jahr 6,12 Karambolagen mit Verletzten. Am sichersten ist es der Statistik zufolge in Herne, wo der Wert nur bei 2,53 liegt. Die komplette Rangliste zeigt, welche Großstädte neben Hannover echte Unfall-Kracher sind, und wo man ganz beruhigt seine Runden drehen kann:

Stadt Autounfälle (2007) 1. Hannover 6,12 2. Lübeck 5,72 3. Magdeburg 5,49 4. Osnabrück 5,38 5. Saarbrücken 5,19 6. Freiburg (Breisgau) 5,13 7. Augsburg 5,11 8. Münster (Westfalen) 5,06 9. Frankfurt (Main) 4,94 10. Köln 4,94 11. Karlsruhe 4,87 12. Oldenburg (Oldenburg) 4,79 13. Kiel 4,77 14. Nürnberg 4,76 15. Hamburg 4,75 16. Aachen 4,66 17. Wiesbaden 4,63 18. Bremen 4,60 19. Mainz 4,59 20. Düsseldorf 4,53 21. Dresden 4,48 22. Chemnitz 4,47 23. Ludwigshafen (Rhein) 4,45 24. Kassel 4,44 25. Mönchengladbach 4,35 26. Berlin 4,24 27. Hamm (Westfalen) 4,23 28. München 4,23 29. Krefeld 4,18 30. Bonn 4,16 31. Braunschweig 4,15 32. Stuttgart 4,13 33. Rostock 4,10 34. Halle (Saale) 4,09 35. Hagen 3,92 36. Dortmund 3,91 37. Mannheim 3,78 38. Leipzig 3,68 39. Erfurt 3,54 40. Duisburg 3,46 41. Essen 3,45 42. Leverkusen 3,44 43. Oberhausen 3,41 44. Gelsenkirchen 3,35 45. Mülheim (Ruhr) 3,34 46. Bielefeld 3,21 47. Bochum 3,06 48. Solingen 3,06 49. Wuppertal 2,86 50. Herne 2,53

Die Angaben beziehen sich auf die Anzahl der Autounfälle mit Personenschaden pro 1000 Einwohner im Jahr 2007.

PM: Men’s Health

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.