Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

Netzwerke helfen Unternehmerinnen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kongress zeigt ihnen Chancen auf
„Bei Gründungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen hat der Anteil der Frauen inzwischen eine Größenordnung von 37 bis 42 Prozent erreicht. Jedes fünfte deutsche Unternehmen wird mittlerweile von einer Frau geführt“, berichtet Niedersachsens Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann. „Diese Trends sind positiv, aber noch ausbaufähig.“

Niedersächsischer Kongress für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen

Land, Region und Stadt wollen Frauen deshalb mit einem Angebot zum Netzwerkknüpfen unterstützen. Sie laden ein zum Niedersächsischen Kongress für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen aller Branchen. Am Samstag, 29. November 2008 können Frauen von 9.30 bis 16.30 Uhr in Foren, Vorträgen und einem Wissenscafé erfahren, wie sie noch mehr Dynamik in ihr Unternehmen bringen. Im Mittelpunkt stehen praxisorientierte Fachthemen wie strategische Wachstumsplanung, Altersvorsorge und Rücklagenbildung, Internet-Akquise, Tipps zu Vermarktung und Unternehmensnachfolge, Preis- und Kostenkalkulation.

Einen entscheidenden „Baustein zur Zukunftsfähigkeit“ sieht Wirtschaftsminister Walter Hirche in den Netzwerken. Denn: „Denken in neuen Räumen und größeren Märkten wird zur entscheidenden Zukunftsfrage. Neue Arten von Beschäftigungsfeldern und Beschäftigungsverhältnissen entstehen, der gesamte Charakter der Erwerbsarbeit wandelt sich.“

Das belegen auch Erfahrungen der Wachstums- und Wirtschaftsgesellschaft hannoverimpuls. Geschäftsführer Ralf Meyer sagt: „Frauen brauchen länger und manchmal auch mehr Mut als Männer, um ein Unternehmen zu gründen. Haben sie den Schritt getan, sind sie auf Dauer erfolgreicher am Markt.“ Für die Nachhaltigkeit beim Weg in die Selbstständigkeit sorgten vor allem Netzwerke, beobachtete der Experte. Seine Erfahrung: „Firmenchefinnen gehen viel offener miteinander um. Netzwerke garantieren ihnen neue Chancen.“

Der Unternehmerinnenkongress 2008, zu dem die niedersächsischen Ministerien für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit sowie für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, die Region und die Stadt Hannover einladen, findet im Dorint Novotel in Hannover statt. Die Teilnahme kostet einschließlich Imbiss und Tagungsgetränken 50 Euro, Kinderbetreuung ist darin enthalten.

Samstag, 29. November 2008
9.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Dorint Novotel Hannover

Kosten: 50,00 Euro einschl. Imbiss und Tagungsgetränken
Kostenfreie Kinderbetreuung mit Voranmeldung möglich

Anmeldungen nimmt Gründerinnen-Consult Hannover, Hohe Straße 11, 30449 Hannover bis zum 17. November an unter Telefon 0511 / 92 40 01 20

www.gruenderinnen-consult.de

PM: Technologie-Centrum Hannover GmbH, Gründerinnen-Consult Hannover

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.