Familien
Schreibe einen Kommentar

ASTA B Team: SchülerInnen / Studierenden-Demo war ein Erfolg!

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Demonstration der SchülerInnen und Studierenden gegen Bildungsbarrieren am heutigen Mittwoch, mit geschätzten 8000 TeilnehmerInnen, war ein voller Erfolg!
Die Demonstranten warfen der unionsgeführten Landesregierung vor, die unsoziale und ungerechte Bildungspolitik fortschreitend zu verschärfen. Dadurch werden die, ohnehin schon benachteiligten, jungen Menschen aus ärmeren Familien am sozialen Aufstieg durch Bildung gehindert.

Gefordert wurden unter anderem die Abschaffung aller KiTA-, Schul- und Studiengebühren, sowie die Schaffung besserer Lernbedingungen durch kleinere Klassen und mehr Lehrpersonal.

Die Demonstranten machten ihren berechtigten Unmut über die desaströse Bildungspolitik vor dem Landtag deutlich, dessen Abgeordnete zeitgleich über die aktuelle Bildungslage tagten. Im Zuge der friedlichen Proteste kam es vor dem Landtagsgebäude zu unverhältnismäßigen Übergriffen der Polizei gegen Demonstranten, bei denen Tränengas, auch gegen Kinder, eingesetzt wurde und mehrere Demonstranten verletzt wurden.

„Dieses brutale Vorgehen der Polizei, sogar gegen Kinder, ist auf das Schärfste zu verurteilen“, so Paolo Días vom B-Team zum Polizeieinsatz. Das Demobündnis unterstützt den kreativen und friedlichen Protest und distanziert sich von jeglicher Gewalt.

Mitglieder der Landtagsopposition (DieLinke, Grüne und SPD) reihten sich in die Demonstration vor dem Landtag ein und boten weitere Gespräche an. „Wir bedauern die fehlende Diskussionsbereitschaft der Landesregierung, die sich nicht mal vor die Landtagstüren wagte“, Joanna Kinasz, Schülerin.

Wir rufen hiermit zu der Fortsetzung der Proteste auf!
Nächste DEMO 24.Januar 2009!

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.