Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV-Serie reißt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverDer OSV Hannover hat in der Bezirksliga erstmals seit sechs Wochen wieder verloren. In einem hochklassigen Spiel unterlag die Mannschaft von Trainer Guido Schustereit gegen den TuS Garbsen mit 2:3. Vor rund 100 Zuschauern im Oststadtstadion besaß der OSV zwei große Tormöglichkeiten zur Führung. Waldemar Weber setzte einen Kopfball nach einer Flanke von Marcel Kattenhorn an die Latte. Nur kurze Zeit später scheiterte Weber völlig freistehend am Torwart der Gäste. Auf der anderen Seite fischte Sascha Schneider einen Freistoß von Sascha Pohl aus dem Eck. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Pohl dann jedoch gleich zweimal erfolgreich. In der 53.Minute verwandelte er einen Freistoß ins kurze Eck, nur sieben Minuten später umspielte er OSV-Torwart Sascha Schneider und vollendete ins leere Tor. Trotz des 0:2-Rückstandes bemühten sich die Bothfelder um den Anschluss. Nach einer Ecke von Kattenhorn traf Innenverteidiger Julian Schmolz per Kopf in der 68. Minute zum 1:2. Doch nur drei Minuten später erzielte der TuS-Angreifer Sadiku nach einem Querschläger per Kopf das 1:3. Erneut Schmolz brachte den OSV auf 2:3 heran. Im Nachsetzen gelang ihm vier Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer. Bis zum Schlusspfiff ergaben sich durch Grabosch und Engin Demir noch zwei Ausgleichsmöglichkeiten, doch die cleveren Garbsener brachten den Vorsprung über die Zeit. So stand der OSV trotz einer über weite Strecken überzeugenden Vorstellung mit leeren Händen da. Am kommenden Samstag besteht beim TSV Berenbostel jedoch die Chance auf den vierten Auswärtssieg in Folge. Anpfiff ist um 14 Uhr.

www.osv-hannover.de

PM: OSV Hannover

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.