Politik
Schreibe einen Kommentar

Jetzt sind bereits 18.000 Unterschriften für den Erhalt der Bücherei gesammelt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

18.000 Unterschriften für den Erhalt der Stadtteilbücherei Limmerstraße! Nächster Übergabetermin: Freitag, 14.00 Uhr im Kulturausschuss (Rathaus)

Die Bewegung für den Erhalt der Stadtteilbibliothek Limmerstraße wird breiter und stärker. Nachdem am letzten Donnerstag Oberbürgermeister Weil durch Vertreter der Bürgerinitiative und dem Kabarettisten Dietrich Kittner 16.202 Unterschriften für den Erhalt der Stadtteilbücherei überreicht wurden, erhöhte sich die Zahl der UnterzeichnerInnen in kurzer Zeit auf 18.000.

So fordern u.a. folgende Personen den Fortbestand der Bücherei im Freizeitheim Linden: Dirk Althaus (Autor); Bruno Bruni (Künstler); Marita Bruni (Galeristin); Matthias Brandt (Schauspieler), Gunter Demnig (Künstler); Dieter Galas (ehem. Landesvorsitzender der GEW – Niedersachsen); Jürgen Rynio (ehem. Bundesligaspieler); Frank Schulz (Autor), Detlef Simon (DESiMO); Nina Wagenbach (Verlegerin)

Matthias Wietzer: „Der Zuspruch der Bevölkerung ist großartig, viele Mitbürgerinnen und Mitbürger bedanken sich für unser Engagement und drücken uns die Daumen. Am nächsten Freitag werden wir im Kulturausschuss dem Vorsitzenden, Lothar Schlieckau die Unterschriften zur Weiterleitung an den Oberbürgermeister überreichen.

Die Kulturausschusssitzung beginnt Freitag um 14.00 Uhr in der Ratsstube (Rathaus/Trammplatz)

Initiative gegen die Schließung der Stadtbibliothek Limmerstraße 

c/o Matthias Wietzer
Limmerstraße 31
30451 Hannover
Tel.: 0511/ 4582694

c/o Frank Pharao
Struckmeyerstraße 4
30451 Hannover
Tel.: 0511/ 3006900 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.