Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2008: Das ändert sich bei der üstra

Am Sonntag, 14. Dezember 2008 findet im Bereich des Großraum-Verkehr Hannover (GVH) der jährliche Fahrplanwechsel statt. Die acht handlichen Bereichsfahrpläne (ein Heft für Hannover, ein Heft für Zug-Verbindungen und sechs Hefte für das Umland, aufgeteilt in regionale Bereiche) informieren über das Angebot von üstra, RegioBus, DB Regio und metronom. Die einzelnen Hefte kosten je 0,50 Euro bzw. 1 Euro (Hannover), das Gesamtpaket inklusive GVH-Plan ist für 4 Euro in vielen Verkaufs- und Servicestellen der Verkehrsunternehmen zu haben. Neben detaillierten Fahrplänen aller Linien im GVH bieten die Bereichsfahrpläne auch Informationen zu Nacht- und Sonderverkehren, Tarifen sowie zu den verschiedenen Serviceangeboten des Verkehrsverbundes.

Änderungen im GVH-Angebot

Fahrplan für Mobilitätseingeschränkte
Zum Fahrplanwechsel erscheinen wieder die „Informationen für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste“. Auf über 300 Seiten sind darin die Fahrzeiten derjenigen Fahrzeuge abgebildet, mit denen sich zum Beispiel Rollstuhlfahrende oder Personen mit Kinderwagen ohne fremde Hilfe im Bus- und Bahnnetz bewegen können. Aufgeführt sind die Fahrpläne der Niederflurbusse mit Rampe, der grünen Stadtbahnen ohne Mittelstange sowie der silbernen Stadtbah-nen der üstra. Die Fahrzeiten anderer Fahrzeuge sind nicht angegeben. Der Fahrplan ist daher für Fahrgäste ohne Mobilitätseinschränkung unvollständig. Im Service Center City in der Karmarschstraße 30/32 und in vielen Verkaufsstellen des GVH erhalten Sie die „Informationen für mobilitätseingeschränkte Fährgäste“ zum Preis von 1 Euro.

Neue Preise im GVH
Mit dem Fahrplanwechsel zum 14. Dezember 2008 finden ebenfalls notwendige Tarifanpas-sungen mit einer durchschnittlichen Preiserhöhung von 4,0 Prozent statt. Die Fahrkartenpreise für das KurzstreckenTicket und das ErmäßigungsTicket bleiben stabil.
Der Preis eines TagesEinzelTickets für eine oder zwei Zonen erhöht sich um 0,20 Euro (für drei Zonen um 0,30 Euro). Die TagesGruppenTickets kosten für die verschiedenen Zonen künftig 0,40 Euro mehr (für drei Zonen 0,60 Euro mehr). MobilCards kosten künftig 1 bis 3 Euro mehr.
Die jeweiligen Änderungen der einzelnen Tickets und Cards sind der Preistabelle im Internet unter www.gvh.de (Tickets&Cards – Zonen&Preise – Preislisten) zu entnehmen.

Der GVH orientiert sich mit dieser moderaten Anhebung an der Entwicklung der Preise im Verkehrs- bzw. Energiebereich. Das Preisniveau im GVH liegt, gemessen an anderen großen Verbünden, vergleichsweise niedrig. Der GVH ist weiterhin der einzige große Verkehrsverbund in Deutschland, in dem die TagesTicketpreise günstiger sind als zwei EinzelTickets.

Änderungen im Linienbereich der üstra

Für die üstra-Stadtbahnen gilt nächstes Jahr:

Das Fahrtenangebot und der Takt der Stadtbahnen haben sich bewährt und bleiben daher unverändert. Auch die Abfahrtszeiten bleiben gleich. Lediglich die Namen einiger Haltestellen ändern sich mit dem Fahrplanwechsel (siehe Tabelle). In den Bereichsfahrplänen sowie an der Haltestelle ist der neue Name bereits vermerkt. Die Änderung auf den Streckentafeln in den Tunnelstationen sowie in den Anzeigen und Durchsagen in den Bahnen erfolgt später.

Bei den Stadtbussen der üstra ändert sich ebenfalls etwas:

Zur besseren Orientierung werden die Namen einiger Haltestellen vereinfacht. Künftig werden in den  hannoverschen Stadtteilen Ahlem, Anderten, Bornum, Marienwerder und Mis-burg nur noch die Straßennamen verwendet. Die bisherigen Stadtteilnamen entfallen.

Buslinien 129 und 130
Das spezielle Angebot des so genannten Korridortaxis im Bereich Wettbergen wird zu einem Linientaxi umgewandelt. Das LinienTaxi fährt zu den im Fahrplan angegebenen Zeiten und Haltestellen. Fahrgäste brauchen ihren Fahrtwunsch nicht 30 Minuten vorher anzumelden, es sei denn, sie sind mit einer größeren Gruppe unterwegs. Die in der Vergangenheit nur selten nachgefragte Haustürbedienung entfällt.

Buslinie 253
Auf der Münchner Straße in Godshorn wurde im Sommer die neue Haltestelle „Gods-horn/Münchner Straße-Mitte“ eingerichtet. Die bisherige Haltestelle „Godshorn/Münchner Straße“ wird zum Fahrplanwechsel in „Godshorn/Münchner Straße-Ost“ umbenannt.

Buslinie 124
Ab  Fahrplanwechsel fahren die Busse der Linie 124 auf der Strecke Misburger Straße bis Stadtfriedhof Misburg sonntags bis 9 Uhr nur noch stündlich. Erst danach wechseln sie zum Halbstundentakt.

Buslinien 126 und 420
Ab Fahrplanwechsel fahren die Busse der Linien 126 und 420 sonntags bis 11 Uhr nur stündlich. Erst danach wechseln sie zum Halbstundentakt.

Alle Informationen zum Fahrplanwechsel finden Sie unter www.gvh.de.

Buslinie 253: Haltestellen entfallen
Da die Autobahnbrücke im Gewerbegebiet Godshorn am Donnerstag, 4. Dezember, von etwa 9 Uhr 15 bis voraussichtlich 14 Uhr 30 gesperrt wird, muss der Bus der Linie 253 einen anderen Weg fahren. Die Haltestellen „Münchener Straße / Ost“ und „Münchener Straße / Mitte“ entfallen in dieser Zeit ersatzlos.

www.uestra.de

PM: üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG

 

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.