Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

Region Hannover schreibt Bürgersolaranlage aus

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Klimaschutzjahr 2008 der Region Hannover:

Die Region Hannover will allen Einwohnern die Möglichkeit eröffnen, aktiven Klimaschutz zu leisten. Zu diesem Zweck stellt die Region kostenlos Dachflächen zu Verfügung, auf denen Bürgerinnen und Bürger eine Photovoltaikanlage errichten können. Interessierte können umgehend die Teilnahmeunterlagen für die Bürgersolaranlage bei der Region anfordern. Die Antragsfrist endet am 2. Februar 2009.

Im Zuge der Überprüfung regionseigener Gebäude haben sich die Dächer der Sporthalle der hannoverschen Berufsbildenden Schule Büro und Freizeitberufe (BBS 14) in der Nussriede 4 und der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule, Neue Landstraße 27, ebenfalls in Hannover, als geeignet erwiesen. Während auf dem Schrägdach der BBS 14 bis zu 540 Quadratmeter für eine Solaranlage zur Verfügung stehen, ist auf dem Flachdach der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule auf rund 1.200 Quadratmeter Platz für Module der Anlage.

Das Recht für die kostenlose Nutzung der Dächer für Photovoltaikanlagen erhalten die Betreiber zunächst für 25 Jahre. In dieser Zeit wird die gewonnene Energie in das Netz der Stadtwerke Hannover eingespeist. Die Vergütung erhält in vollem Umfang der Investor oder die Investorengruppe.

Grundsätzlich kann jede Bürgerin und jeder Bürger oder jede Gruppe von Bürgern und Bürgerinnen einen Antrag zum Betrieb der Photovoltaikanlage bei der Region Hannover stellen. Dazu werden einige nähere Angaben über die Art der geplanten Anlage, über Größe und Leistung, über die geplante Gesellschaftsform sowie über die Finanzierung der Bürgersolaranlage abgefragt. Nach der Abgabefrist tritt die Region Hannover mit geeigneten Bewerbern in nähere Verhandlungen über den Abschluss des Gestattungsvertrags zur Nutzung der Dachflächen.

Weitere Auskünfte und die Antragsunterlagen erhalten Interessierte bei Gerd Kis vom Service Gebäude der Region Hannover, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover, Telefon 0511/616-22061, E-Mail: Gerd.Kis@region-hannover.de.

Bürgersolaranlagen – Angebote bis zum 2.02.2009

Die Region Hannover beabsichtigt, auf einer Teilfläche des Sporthallendachs der Berufsbildenden Schule 14, Nussriede 4, 30627 Hannover, sowie der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule, Neue Landstr. 27, 30655 Hannover, je eine Photovoltaik-Anlage errichten zu lassen. Für die Errichtung und den Betrieb der Anlage wird ein Betreiber gesucht, der es den  Regionseinwohnerinnen und Regionseinwohnern ermöglicht, sich an dem Projekt zu beteiligen. Weitere Einzelheiten zu dem Verfahren ergeben sich aus den Teilnahmeunterlagen, die bis zum 10.12.2008 bei der Region Hannover, Service Gebäude, Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover, angefordert werden können. Die Frist zur Stellung der Teilnahmeanträge endet am 02.02.2009. Die Region Hannover wird danach mit ausgewählten geeigneten Bewerbern in nähere Verhandlungen über den Abschluss eines Gestattungsvertrages eintreten.

Region Hannover, Service Gebäude, Tel 0511 / 616 – 22061, Fax 0511 / 616 – 21181

PM: Region Hannover

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.