Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Info-Terminals bieten hochmodernes touristisches Leitsystem für Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Premiere rechtzeitig zur Weltmesse CeBIT:

Als erste Stadt in Deutschland werden die zwanzig Terminals der Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH dieses Jahr in Hannover platziert. Mehr Besucherservice zu jeder Tageszeit – das ist der herausragende Vorteil der neuen Info-Terminals.

Regionspräsident Hauke Jagau, der gemeinsam mit Oberbürgermeister Stephan Weil am Montag (3.3.) die ersten Info-Säulen in Betrieb genommen hat, lobt: "Die Terminals sind nicht nur für Besucher von außerhalb ein guter Anlaufpunkt. Auch die Menschen aus der Region werden sicherlich gern das Angebot wahrnehmen und sich beim Stadtbummel auf den Bildschirmen über aktuelle Termine informieren."

Oberbürgermeister Stephan Weil erklärte:
"Wir sind stolz darauf, dass passend zum Start der CeBIT in Hannover die ersten drei Terminals in Betrieb genommen werden .Damit verfügt unserer Stadt über ein hochmodernes touristisches Leitsystem."

Mit einer Höhe von 2,16 Meter und einer Breite von 0,57 Meter sowie einer 30" Touchscreen ist das Terminal Stadtinformation, Touristen-führer, Veranstaltungskalender und Service im Bereich Nahverkehr, Notrufe und Stadtplan in einem.

"Ein weiteres wichtiges Modul im Bereich Gastfreundlichkeit und Besucherservice neben der bereits entwickelten Mobil-Version von Hannover.de" betont Hans Christian Nolte Geschäftsführer der Hannover Marketing GmbH.

Neben einer deutschen und englischen Version, hat die Hannover Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit der Hannover.de Internet GmbH und der städtischen Behindertenbeauftragten Andrea Hammann eine barrierefreie Menüführung entwickelt. Die Bedienung des Terminals ist einfach und unkompliziert. Über einen großen, berührungsintensiven Flachbildschirm lassen sich spielend die gewünschten Informationen aufrufen.

Eine einfache Struktur und die Sprachauswahl sorgen für eine große Reichweite und gute Akzeptanz des Systems. Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Museen, Theater, Hotel und Gastronomie sowie Nightlife sind mit dazugehöriger Adresse und Kartendarstellung aufrufbar.

Das Info-Terminal ist mit einem leistungsfähigen PC ausgestattet und bleibt durch die Austauschbarkeit der technologischen Komponenten langfristig auf dem neuesten Stand. Redaktionell gepflegt werden die rund 100 Seiten durch die Hannover.de Internet GmbH.

Das Pilot-Projekt wird in den nächsten Jahren durch weitere Optimierungen und Systemerweiterungen wie z.B. die Web-Cam Einbindung und die Aktivierung der Bluetooth-Schnittstelle weiter entwickelt.

Durch den Flächen-Vermarktungsvertrag zwischen der Landeshauptstadt Hannover und der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH entstehen keine Anschaffungskosten.

Informationen dazu finden Sie auf www.hannover.de.

PM: Presseserver Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.