Politik
Schreibe einen Kommentar

4 für Berlin: SPD Region Hannover kürt ihre BundestagskandidatInnen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

spd_hannover_kleinEdelgard Bulmahn, Caren Marks, Matthias Miersch und Kerstin Tack sind die Bundestagskandidatinnen und -kandidaten in der Region Hannover. Am 12. Dezember wurden die vier von Delegierten in Wahlkreiskonferenzen offiziell gewählt. Kerstin Tack setzte sich in einer Kampfabstimmung mit 26 zu 10 Delegiertenstimmen gegen Alptekin Kirci durch.

 

Mit besonderer Aufmerksamkeit war die Nominierung im Wahlkreis 42 beobachtet worden. Dort hatte sich Gerd Andres nach 23 Jahren im Deutschen Bundestag nicht um eine erneute Kandidatur beworben. Von anfangs fünf Bewerberinnen und Bewerbern waren am Ende zwei übrig geblieben. Kerstin Tack hatte hier am Ende einen deutlichen Vorsprung bei der Abstimmung.

Unterbezirks-Vize Walter Meinhold lobte Gerd Andres für seine überzeugende Arbeit in den zurückliegenden 23 Jahren. Seine Fußabdrücke seien sehr groß, er sei aber zuversichtlich, dass Kerstin Tack eine hervorragende Abgeordnete werde.

Im Anschluss an die Wahlkreiskonferenzen machte SPD-Bundesgeschäftsführer Kajo Wassehövel in einer kämpferischen Ansprache deutlich, worum es im Jahr 2009 für die SPD geht. Er sprach im Rahmen einer Unterbezirksverteterversammlung zu 200 Delegierten.

Unterbezirkschef Heiner Aller hatte zuvor die Qualitäten des Quartetts gelobt, das jetzt für die Region Hannover antritt. Die Mischung aus erfahrenen und jungen Kandidatinnen bzw. Kandidaten sei perfekt.

Alle vier schlugen am Ende erste inhaltliche Pflöcke ein.

www.spd-hannover.de

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.