Politik
Schreibe einen Kommentar

Grüne fordern sofortige Gaspreissenkung!

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-gruenenWegen der gefallenen Ölpreise haben die Isernhägener Grünen eine entsprechende Anpassung der örtlichen Gaspreise verlangt.

In einem Brief an die Geschäftsführung der Energiewerke Isernhagen verweisen sie auf das Beispiel der Stadtwerke Uelzen. Wörtlich heißt es in den Schreiben, dass auch die Gemeinde Isernhagen als Mehrheitseigentümer bekommen hat: "Die Stadtwerke haben bereits zum 1.12.08 die Gaspreise (laut HAZ um bis zu 30%) gesenkt. Nachdem nun sogar E.ON-Avacon, die die Nachbarkommune Burgwedel versorgt, immerhin zum 1.2.09 senken will, haben wir bislang vergeblich auf eine ähnliche Reaktion der ewi gewartet." Die Grünen fordern zum 1.1.2009 eine Orientierung am Beispiel der Stadtwerke Uelzen. Zum Vergleich wurde in einer Modellrechnung bei einem Verbrauch von 27.000 kWh eine Ersparnis von 362,70 € im Jahr ermittelt. Die Grünen empfehlen eine eigene Zählerablesung und Mitteilung an die ewi.

Hintergrund für diese Forderung ist, dass die Gasversorger ihre Erhöhungen regelmäßig mit der Kopplung an den gestiegenen Ölpreis begründen. Bei sinkendem Ölpreis erfolgt die Anpassung nach unten allerdings sehr zögerlich, meist nach der Heizperiode.

www.gruene-hannover.de

PM: BüNDNIS 90/DIE GRüNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.