Familien
Schreibe einen Kommentar

Kurzfilmwettbewerb für Kinder und Jugendliche aus der Region Hannover und dem Landkreis Celle

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Kurzfilmwettbewerb

Kurzfilmwettbewerb

Ton ab, Kamera läuft: Kurzfilmwettbewerb für Kinder und Jugendliche aus der Region Hannover und dem Landkreis Celle

Und Action! Zum dritten Mal geht im kommenden Jahr die „Hannover Filmklappe“ an den Start. Der Kurzfilmwettbewerb lädt alle Kinder und Jugendlichen aus der Region Hannover und erstmals auch aus dem Landkreis Celle dazu ein, selbst inszenierte Werke einzureichen. Egal, ob Trickfilm, Spielfilm oder Dokumentation, ob der Film in Klassen-, Gruppen- oder Einzelarbeit entstanden – wichtig ist nur, dass der Film nicht länger als 15 Minuten dauert, erkennbar eine Geschichte erzählt und im Schuljahr 2008/2009 gedreht wurde.

Bis zum 30. April 2009 können die Filme beim Medienzentrum der Region Hannover und dem Medienzentrum Celle eingereicht werden. Anschließend beurteilt eine Jury aus Experten und Filmemachern die Filme nach der Originalität der Story, der schauspielerischen Leistung sowie dem stimmigen Einsatz der Kamera und des Schnitts.

„Uns kommt es nicht auf den perfekten Film an“, sagt Uwe Plasger vom Medienzentrum der Region Hannover. „Viel entscheidender ist das Engagement, das in einem Film steckt, und die Kreativität, mit der eine Idee umgesetzt wurde.“ Der Organisator der „Hannover Filmklappe“ rechnet damit, dass sich die mit 58 Einsendungen hohe Zahl der Teilnehmer bei der vergangenen Ausgabe des Wettbewerbs noch einmal erhöhen wird. „Die Filmklappe ist für Schülerinnen und Schüler zu einem echten Ansporn geworden, selbst einmal die Kamera in die Hand zu nehmen und Regie zu führen.“

Prämiert werden die jeweils besten beiden Werke in den Kategorien Kindertagesstätte/Grundschule, Förderschule, 5. & 6. Schuljahr, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II. Für die Erstplazierten gibt es jeweils 200 Euro zu gewinnen, die Zweitplazierten erhalten einen Gutschein für einen Kinobesuch mit Freigetränk. Außerdem werden die Siegerfilme in einer feierlichen Preisverleihung auf der großen Leinwand im Hochhaus-Kino in Hannover aufgeführt.

Technische Unterstützung beim Schnitt oder der Kameraführung leisten die beiden Medienzentren. Wenn nötig, kann man sich dort auch das Equipment leihen. Angenommen werden die Filme auf Mini-DV-Band, DVD, VHS-Videokassette oder in den gängigen Filmdatei-Formaten. Wichtig ist, dass zum Film auch ein ausgefüllter Infobogen mit Angaben unter anderem über die beteiligten Kinder und Jugendlichen eingereicht wird. Das Dokument steht auf der Internetseite www.mzrh.de zum Herunterladen bereit.

Die Filme, die es bei der „Hannover Filmklappe“ bis nach ganz oben aufs Treppchen schaffen, nehmen automatisch an der Niedersachsen Filmklappe 2009 teil. Dort werden die Besten der Besten von den inzwischen zwölf lokalen niedersächsischen Wettbewerben ausgezeichnet.

Schirmherr der „Hannover Filmklappe“ ist Regionspräsident Hauke Jagau. Finanziert wird der Wettbewerb vom Medienzentrum der Region Hannover und vom Medienzentrum Celle. Förderer und Unterstützer sind das Niedersächsische Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS), das Kino Hochhaus-Lichtspiele, die Cinemaxx AG mit den Kinos am Raschplatz sowie die Neue Schauburg in Burgdorf.

An folgende Adressen können die Filme geschickt werden:

Medienzentrum der Region Hannover
Stichwort „Hannover Filmklappe 2009“
Altenbekener Damm 79
30173 Hannover

Medienzentrum Celle
Stichwort „Hannover Filmklappe 2009“
Trift 30
29221 Celle

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.