Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Auf 200 Metern zeigt die Lange-Feld-Straße schon ihr neues Gesicht

Die ersten 200 Meter sind geschafft. Zwischen der Ebertstraße und der Löhrkreuzung lässt sich mit etwas Phantasie schon heute erkennen, wie sich die Lange-Feld-Straße im Frühjahr 2010 den Letteranern präsentieren wird: mit mehr Raum für Fußgänger und Radfahrer, die sich auf dezent anthrazitfarbenem Pflaster bewegen werden. Neue Straßenlampen und neue Pflanzflächen laden dann zum Schaufensterbummel oder dem Besuch eines Straßencafés ein.

„Die neu gewonnene Aufenthaltsqualität hilft hoffentlich, die Geschäftsleute für die Unannehmlichkeiten der letzten drei Monate zu entschädigen. In diesem Teilbereich des ersten Bauabschnitts waren aufwändige Arbeiten notwendig, Kunden und Kaufleute wurden zum Teil auf eine schwere Probe gestellt“, sagt Projektleiter Wolfgang Graba von der Region Hannover. Inzwischen habe sich die Lage entspannt, die Resonanz ist durchweg positiv, auch dank eines intensiven Dialogs zwischen Bauleitung und Betroffenen. „Anregungen von Anwohnern und Nutzern in diesem Straßenabschnitt haben wir aufgenommen und umgesetzt“, berichtet Graba.

Zwischen Weihnachten und Neujahr ruhen die Arbeiten an der Lange-Feld-Straße. Weiter geht es dann planmäßig am 05. Januar. Bis Ende März soll der 1. Bauabschnitt fertiggestellt sein. Region Hannover und Stadt Seelze laden für Mittwoch, den 14. Januar 2009, 13.00 Uhr, wieder zu einer Bürgersprechstunde in den Letter-fit-Treff in der Kirchstraße 3 ein.

Hintergrund:

Mit dem Umbau der Lange-Feld-Straße soll mehr Wohn- und Lebensqualität und eine Ortsdurchfahrt mit eigenem Charme und Wiedererkennungswert geschaffen werden. Bis April 2010 soll das Großprojekt der Stadt Seelze und der Region Hannover abgeschlossen sein.

Auf einer Länge von 1,5 Kilometern wird der Straßenraum der Lange-Feld-Straße neu aufgeteilt. Die Fahrbahn wird von 7,50 auf 6,20 Meter verengt, auf beiden Seiten werden Geh- und Radwege angelegt. An vier Fußgängerampeln sowie an zwei Kreuzungen mit Signalanlagen können Fußgänger die neue Fahrbahn künftig sicher überqueren. Darüber hinaus werden die Parkflächen im gesamten Ort neu gegliedert, Bäume gepflanzt, Grünflächen angelegt und der Mischwasserkanal in einigen Abschnitten erneuert. Eine neue Straßenbeleuchtung ist ebenso geplant wie die Umgestaltung der Brandenburger Straße und später des Kastanienplatzes.

Die Baukosten betragen insgesamt rund 2,9 Millionen Euro. Davon trägt die Region Hannover, die für die Fahrbahn, Radwege und Ampeln zuständig ist, 1,3 Millionen Euro. Die Stadt Seelze, verantwortlich für die Gehwege, Parkplätze, Grünflächen und Kanäle, investiert 1,6 Millionen Euro. Der Bund übernimmt für die Region 60 und für die Stadt Seelze 75 Prozent der Kosten.

Der Umbau ist in vier Bauabschnitte aufgeteilt. Zurzeit wird die Lange-Feld-Straße zwischen Ebertstraße und Löhrkreuzung komplett umgebaut. Der Verkehr wird durch die Straße Im Sande umgeleitet und die Bushaltestelle am Kastanienplatz (RegioBus-Linien 574 und 700) für beide Richtungen an die Ebertstraße verlegt.

Ab Mitte März 2009 werden dann der zweite und dritte Bauabschnitt in Angriff genommen. In diesem Zeitraum wird die Ortdurchfahrt zwischen Ebertstraße und Kurzer Kamp, Ecke Rosenweg saniert. Von Anfang November 2009 bis Ende April 2010 wird im vierten und letzten Bauabschnitt das Teilstück zwischen Rosenweg und Wiesenweg verschönert.

PM: Region Hannover

 

 

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.