Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Ausstellung zu Auschwitz-Prozess im Niedersächsischen Landtag

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Im Niedersächsischen Landtag ist vom 27. Januar bis zum 25. Februar 2009 die Ausstellung "4 Ks 2/63 Zur Wiederherstellung des Rechts – Auschwitz-Prozess – Bergen-Belsen Prozess" zu sehen. Die Ausstellung des Fritz-Bauer-Instituts und der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten dokumentiert den Auschwitz-Prozess, der von 1963 bis 1965 in Frankfurt am Main stattfand und wird ergänzt durch Segmente zum Bergen-Belsen-Prozess, der im Herbst 1945 vor dem Militärgericht in Lüneburg verhandelt wurde. Veranstalter der Ausstellung sind die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) mit der Arbeitsgemeinschaft 9. November `38, der Verein Gegen Vergessen – Für Demokratie, die Leibniz Universität Hannover und das Kino am Raschplatz.

Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches wissenschaftliches und kulturelles Begleitprogramm, das im Internet unter http://www.vhs-hannover.de/ bei den aktuellen Meldungen zu finden ist. Für Informationen zum Programm sowie Anmeldungen zu Führungen durch die Ausstellung ist Gabriele Jockel von der VHS unter 168-43287 telefonisch erreichbar.

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.