Familien
Schreibe einen Kommentar

Das Kino wird wieder zum Klassenzimmer – Anmeldung für 5. SchulKinoWochen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Schulkinowochen NiedersachsenVom 16.02.-13.03.2009 finden in Niedersachsen die 5. SchulKinoWochen statt. In vier Regionen werden jeweils in der regionalen Woche unterrichtsbezogene Filme angeboten.
VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und das Film & Medienbüro Niedersachsen als Projektpartner laden zusammen mit 110 Kinos Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Altersstufen gemeinsam mit ihren Lehrkräften ein, das Klassenzimmer mit dem Kinosaal zu tauschen.
Zu den SchulKinoWochen 2008 hatten sich über 70.000 Schülerinnen und Schüler angemeldet.

Kinoprogramm ist online
Das gesamte Programm der beteiligten Kinos mit Terminen und Informationen zu den Filmen steht unter www.schulkinowochen-nds.de zur Verfügung. Unter dieser Adresse sind auch Online-Anmeldungen für Schulkinobesuche möglich.
Alle Schulen in Niedersachsen haben darüber hinaus das Programmheft ihrer Region mit Kinoprogrammen und Filmbeschreibungen erhalten. Der ermäßigte Eintrittspreis liegt bei 3,00 Euro pro Schüler, für Lehrkräfte ist der Eintritt frei.

Das Schulkinoprogramm, das in Abstimmung mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und in Kooperation mit vielen weiteren Partnern zusammengestellt wurde, enthält unterrichtsbezogene Filme für alle Altersstufen – vom Dokumentarfilm bis zur Literaturverfilmung, zur Jugendkultur genauso wie zur Globalisierung.
Die Filme sollen zur Auseinandersetzung über künstlerische und thematische Aspekte anregen und den Schülerinnen und Schülern neue Sichtweisen und Einsichten vermitteln.
Ziel des Projektes ist die Stärkung der Film- und Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler. Dieses Jahr werden erneut Referenten und Gäste viele der Filmaufführungen begleiten und zu Diskussionen und Filmgesprächen zur Verfügung stehen.
Zur Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs erhalten die Lehrerinnen und Lehrer kostenlose Unterrichtsmaterialien.

Zahlreiche Fortbildungsangebote für Lehrkräfte
Zur Vorbereitung finden in ganz Niedersachsen in Kooperation mit den Fortbildungsbeauftragten der Landesschulbehörde, örtlichen Medienzentren, dem Niedersächsischen Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS), der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und dem deutsch-französischen Schulkinoprojekt KINEMA dezentrale Lehrerfortbildungen statt. Referenten sind anerkannte Filmpädagogen und -publizisten sowie Filmpraktiker.

Schwerpunktthemen in diesem Jahr sind u.a. Film und Musik, Filmgeschichte, Film im Geschichtsunterricht, Filmbildung an Förderschulen, Kurzfilm im Unterricht sowie Film und Globales Lernen. Wie bisher gibt es auch Angebote zu den Grundbegriffen der Filmanalyse.

Termine und Themen:
05.02.09 in Hannover: "Film und Französischunterricht“
05.02.09 in Lüneburg: "Fiktion und Wirklichkeit im Film"
17.02.09 in Oldenburg: "Filme im Geschichtsunterricht" – Filme aus und über die DDR
18.02.09 in Osnabrück "Filmgeschichte kompakt" – 114 Jahre Geschichte des Films
18.02.09 in Braunschweig: "Filmbildung an Förderschulen"
23.02.09 in Neustadt a. Rbge: "Die Musik macht den Film!"
24.02.09 in Osterholz-Scharmbeck: "Die Musik macht den Film!"
25.02.09 in Varel: Jugendkulturen im Film (mit dem Film "Leroy" u. a.)
26.02.09 in Wilhelmshaven: Einführung in die Filmsemantik und -analyse
04.03.09 in Goslar: Jugendkulturen im Film (mit dem Film "Leroy" u. a.)

Die Teilnahme ist kostenfrei, Infos und Anmeldungen beim Projektbüro der SchulKinoWochen unter www.schulkinowochen-nds.de

Erstmals Kooperation mit der Integrationsbeauftragten des Landes
Die SchulKinoWochen bieten mit Unterstützung der Integrationsbeauftragten des Landes erstmals gemeinsame Veranstaltungen an. Zur Nachbereitung kommen in einigen Orten Referenten in die Schulen. Die Integrationsbeauftragte unterstützt ebenfalls weitere Filmveranstaltungen zum Thema Integration, das damit ein Schwerpunkt der SchulKinoWochen 2009 ist.
Ein weiterer neuer Kooperationspartner ist das deutsch-französische Schulkinoprojekt KINEMA.

Projektträger und Förderer
Die SchulKinoWochen sind ein Projekt von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit dem Film & Medienbüro Niedersachsen e.V. sowie weiteren Landespartnern und werden gefördert vom Niedersächsischen Kultusministerium, der Niedersächsischen Landesmedienanstalt und der nordmedia Fonds GmbH.
VISION KINO ist eine Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek und der „Kino macht Schule GbR“ und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler.

Weitere Informationen: www.schulkinowochen-nds.de oder direkt beim Projektbüro in Hannover.

Projektbüro:
SchulKinoWochen Niedersachsen
Charlottenstr. 5
30449 Hannover
Tel.: 0511 22 87 97 0
www.schulkinowochen-nds.de

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.