Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Störung der Nachtruhe um 10:30 Uhr ?

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Heute Vormittag gegen 10:30 Uhr hat sich ein 17-Jähriger in einem Mietshaus an der Ottenstraße offensichtlich in seiner Nachtruhe gestört gefühlt und eine 50-jährige Reinigungskraft beleidigt und getreten. Danach hat er versucht, sie die Treppe hinab zu stoßen.

Die Geschädigte alarmierte daraufhin am Vormittag die Polizei. Einem Streifenteam gegenüber schilderte sie, beim Putzen im Flur des Mehrparteienhauses von einem 17 Jahre alten Bewohner beschimpft worden zu sein. Der Jugendliche habe sich offensichtlich daran gestört, dass sie beim Fegen des Flures mit ihrem Besen in Höhe der Fußleiste mehrmals gegen die Wand gestoßen sei. Von diesen Geräuschen will er – an seinem freien Tag – aufgewacht sein. Zunächst habe sie der 17-Jährige beschimpft und gegen den Rücken getreten. Anschließend habe er sie an ihrem Kragen gegriffen und weggestoßen. Dabei habe sie mit dem Rücken zur Treppe gestanden und sich gerade noch festhalten können, sonst wäre sie die Treppe hinunter gefallen. Diese letzte Szene soll von einer Zeugin beobachtet worden sein. Polizisten konnten den Beschuldigten in dessen Wohnung ermitteln. Dieser bestreitet die Vorwürfe und äußerte, die 50-Jährige weder getreten, noch in Richtung der Treppe gestoßen zu haben. Die Ermittlungen dauern an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Die Geschädigte blieb leicht verletzt und lehnte vor Ort eine ärztliche Behandlung ab.

PM: Polizeidirektion Hannover

 

Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.