Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Radfahrer verursacht Unfall am Deisterplatz

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ein 40-jähriger Ford-Fahrer ist am vergangenen Samstag gegen 16:55 Uhr am Deisterplatz einem Radfahrer ausgewichen und anschließend gegen den Mast einer Ampel gerutscht. Der Radler hat seinen Weg unbeirrt fortgesetzt.    

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Unbekannte mit seinem "Drahtesel" auf dem Radweg über den Deisterplatz unterwegs und beachtete hierbei offensichtlich nicht die für ihn geltende rote Ampel. Der 40-Jährige der den Deisterkreisel mit seinem Ford aus der Göttinger Straße kommend in Richtung Westschnellweg befuhr, musste seinen PKW wegen des kreuzenden Radfahrers auf Höhe der Deisterstraße abbremsen und rutschte mit dem Auto gegen einen Ampelmast. Der Radfahrer kümmerte sich nicht weiter um den Unfall und fuhr weiter. Es entstand ein Sachschaden von rund 1 500 Euro. Die Beamten ermitteln nun wegen Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den Unbekannten. Der Radler ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und hat dunkelblonde, hochgegelte Haare. Er war mit einem dunkelfarbenen Herrenfahrrad unterwegs und hatte ein blaues Fahrradschloss um den Hals hängen. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen.

PM: Polizeidirektion Hannover

 

Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.