Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Lebensrettung durch jungen Polizisten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ein 80-jähriger Bewohner eines Alten- und Pflegeheims hat vermutlich sein Leben einem 26-jährigen Polizeikommissar des Polizeikommissariats Stöcken zu verdanken, der den Senior leblos auf der Straße Wernigeroder Weg liegend aufgefunden und sofort mit der Reanimation begonnen hat.

Der Beamte war heute gegen 08:50 Uhr gemeinsam mit einem Kollegen auf Streifenfahrt. Die beiden Polizisten waren mit ihrem Fahrzeug auf dem Wernigeroder Weg unterwegs, als sie den 80-Jährigen leblos auf dem Gehweg liegen sahen. Neben dem Mann stand ein Rollator. Der ältere Herr war nicht mehr ansprechbar und sein Gesicht war blau angelaufen. Den Pulsschlag konnte der junge Beamte ebenfalls nicht mehr erfühlen. Da der Hilflose außerdem drohte, an der eigenen Zunge zu ersticken, begann der 26-Jährige mit der Reanimation. Mit einer Mund-zu-Nase-Beatmung und einer Herzdruckmassage konnte er nach kurzer Zeit erste Lebenszeichen bei dem Bewusstlosen feststellen. Es gelang ihm, den Mann bis zum Eintreffen des zwischenzeitlich durch seinen Kollegen angeforderten Notarzt zu stabilisieren. Nach der ärztlichen Behandlung auf der Straße wurde der 80-jährige Mann in ein hannoversches Krankenhaus gebracht, wo er nunmehr auf der Intensivstation behandelt wird.

PM: Polizeidirektion Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.