Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

Wohnprojekt Uhlheim sucht noch Mitstreitende

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Wer sind wir?

Wir sind 11 Frauen und Männer und 15 Kinder im Alter von 0-14 Jahren mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, mit und ohne Behinderung. Wir Erwachsenen sind IngeneurInnen, Architekt, personal- und pädagogische Fachkräfte und engagieren uns im Gemeinwesen und für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Mütter und Väter. Wir wollen einen weiteren bunten Akzent im interkulturellen Stadtteil Linden setzen.

Wir erachten ein soziales, intergeneratives und interkulturelles Miteinander alsförderlich für alle im Sinne eines Miteinander-Lebens und Voneinander-Lernens.
Entgegen der Vereinzelung in kleinsten Lebenszusammenhängen wollen wir uns (und anderen) einen Lebensraum schaffen, in dem ein gemeinschaftliches Zusammenleben und gegenseitige Unterstützung alltäglich umgesetzt werden können.

Das Gebäude

Bei dem Gebäude handelt es sich um das jetzige Gemeindehaus der Gerhard-Uhlhorn-Kirchengemeinde. Es liegt am Rande eines gewachsenen und interkulturell belebten Wohngebietes. Das Haus ist mit dem Auto einzig über die Sackgasse Salzmannstraße zu erreichen.

Direkt neben dem Gemeindehaus befindet sich in östlicher Richtung die Gerhard-Uhlhorn Kirche und ein öffentlicher Parkplatz. Dahinter befindet sich ein Stück Stadtteilgrün mit Baumbestand, Rasen- und Beetflächen. Im Süden des Hauses grenzen die Grundschule Salzmannstraße mit Schulgebäude und Schulhof sowie ein Kindergarten an. Im Westen befindet sich der dem Haus zugehörige Gemeindegarten, dahinter und durch den Gemeindegarten zugänglich stehen zwei Reihenhäuser. Im Norden des Gemeindehauses befindet sich hinter einem Grünstreifen mit Fuß- und Radweg der Fluss Leine. In der Nähe quert eine vielgenutzte Fußgänger – und Radfahrerbrücke den Fluss. Hinter der Leine (nicht sichtbar aber gut hörbar) befindet sich der Westschnellweg.

Unsere Vorhaben

Wir wollen nach Erwerb des Gemeindehauses dieses möglichst erhalten, nach ökologischen Gesichtspunkten sanieren, umbauen und schließlich gemeinschaftlichbewohnen.

Gemeinschaftlich bedeutet dabei für uns:

  • gemeinsame Konzeptentwicklung und Umbauplanung
  • Schaffung abgeschlossener Wohneinheiten für die einzelnen Familien/Parteien
  • Gemeinschaftsräume für alle Kinder und Erwachsenen
  • Gemeinschaftliche Gartennutzung und Gestaltung
  • Wechselseitige Betreuung der Kinder
  • Evtl.Gemeinschaftliche Schaffung von Büro- und Seminarräumen für Projekte und gemeinnützige Vereine im Stadtteil
  • Gemeinschaftliche oder wechselseitige Erledigung alltäglicher Aufgaben im Leben mit Kindern.

pdf Projekt Uhlheim (pdf)

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.