Werbung

33-Jähriger tritt am Hauptbahnhof Mann die Rolltreppe herunter

Das hätte auch ganz böse enden können. Samstagmorgen um 05:30 Uhr gerieten auf der Rolltreppe im Hauptbahnhof zwei Männer in einen verbalen Streit. Plötzlich trat der 33-Jährige aus Hannover dem 23-Jährigen mit dem Fuß gegen die Brust, so dass dieser rückwärts die Rolltreppe hinunterstürzte. Bei dem Sturz verletzte sich der Mann am Rücken und an den Händen. Er musste zur Behandlung durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden. Alarmierte Bundespolizisten konnten den Täter vorläufig festnehmen. Bei der Kontrolle fanden sie zudem ein Einhandmesser, welches umgehend sichergestellt wurde. Gegen den Mann wird nun wegen Gefährlicher Körperverletzung mittels einer des Leben gefährdeten Behandlung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Worum es bei der Streitigkeit ging wie schwer die Verletzung bei dem 23-Jährigen ist, konnte noch nicht ermittelt werden.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de