Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

1919 – 2009 – Die Arbeiterwohlfahrt wird 90 Jahre

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Marie Juchacz, Gründerin der Arbeiterwohlfahrt

Marie Juchacz

Großes Geburtstagsfest im Heide-Park Soltau

Heute vor 90 Jahren, am 19. Februar 1919 sprach zum ersten mal eine gewählte Parlamentarierin in einem demokratischen, deutschen Parlament, der Weimarer Nationalversammlung. Diese Frau war Marie Juchazc. Am 13. Dezember 1919, rief die Sozialdemokratin Marie Juchacz den "Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt" in der SPD ins Leben und gründete damit die Arbeiterwohlfahrt.

Heute ist die AWO ein unabhängiger Spitzenverband der freien Wohlfahrtspfllege mit Arbeitsfeldern wie Kindertagesstätten, Altenpflege, Familienhilfe, Kureinrichtungen, Sozialpsychiatrie, Krankenhäusern und vielem mehr. Vor 90 Jahren begann Marie Juchacz mit ihrem Engagement für die Armen und die Kinder. Seitdem setzt sich die AWO unermüdlich dafür ein, Menschen in Notlagen zu helfen, immer mit dem Selbstverständnis der Hilfe zur Selbsthilfe und der Solidarität.

„Für die AWO ist 2009 ein bedeutsames Jahr. Das 90. Jubiläum macht uns besonders deutlich, wie sehr wir heute wie damals dafür eintreten müssen, unseren Kindern eine gute Zukunft zu schaffen und allen Mitmenschen ein soziales Umfeld, in dem wir frei, gleich, gerecht, tolerant und solidarisch miteinander umgehen, so wie es im Leitbild der AWO verankert ist“, betont Dr. Eckehart Peil, Vorsitzender des Kreisverbandes AWO Region Hannover e.V.

„Inzwischen reden alle von Kinderarmut. Aber reden allein hilft nicht, Taten müssen folgen, und zwar schnell: kostenlose Krippen und Kindertagesstätten, Horte, Schulen und Universitäten. Sicher, das kostet Geld, entlastet aber die Familien. Das wäre mal ein Konjunkturprogramm, das nicht die Gießkanne zum Prinzip erklärt, sondern nachhaltig ist und auch der Wirtschaft hilft“, macht Axel Plaue, Vorsitzender der AWO Bezirksverband Hannover e.V., zum Auftakt des Jubiläumsjahres deutlich.

Wir möchten Sie heute bereits auf einige Feierlichkeiten und Veranstaltungen
zu „90 Jahre AWO“ hinweisen:

– Am Samstag, den 13. Juni 2009 veranstaltet die AWO einen Familientag im Heide-Park Soltau. 5000 Karten zu stark ermässigten Preisen ( Einheitspreis 15 Euro) stehen für alle Freundinnen und Freunde der AWO, Mitglieder und Förderer der Arbeiterwohlfahrt, hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ehrenamtliche, Kreisverbände, Ortsvereine, Kunden und Geschäftspartner, ebenso wie für Familien mit Kindern aus den AWO KiTas und Einrichtungen zur Verfügung, um im Heide-Park Soltau gemeinsam das große AWO Geburtstagsfest zu feiern.

– AWO Bezirksverband und AWO Region Hannover veranstalten gemeinsam erneut eine Themenwoche gegen Kinderarmut vor dem Weltkindertag am 20. September und am 27. November einen Fachtag zum Thema Kinderarmut im Pavillon in Hannover.

– In und um Hannover und in der Mitte Niedersachsens, planen 223 Ortsvereine und 19 Kreisverbände zum 90. AWO Jubiläum viele kleine und große Veranstaltungen, Feste und Ausflüge , z.T. auch Fahrten zum AWO Geburtstagsfest in Dortmund vom 21.- 22. August 2009 in Dortmund.

AWO Bezirksverband Hannover e.V.
Kurt-Partzsch-Haus
Körtingsdorfer Weg 8
30455 Hannover

www.awo-bv-hannover.de

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.