Ahlem - Badenstedt - Davenstedt
Schreibe einen Kommentar

Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Ahlem

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der 3. März ist ein Tag der Erinnerung an die Deportation und Ermordung der Sinti und Roma in Auschwitz. Die stellvertretende Regionspräsidentin Doris Klawunde und Hannovers Bürgermeisterin Ingrid Lange werden am kommenden Dienstag gemeinsam mit Vertretern der Sinti und Roma, der christlichen Kirchen sowie der jüdischen Gemeinden der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedenken.

Die Gedenkfeier findet statt am Dienstag, 3. März 2009, 17 Uhr, Gedenkstätte Ahlem, Martin-Gerson-Raum, Heisterbergallee 8, 30453 Ahlem.

Ablauf:

Begrüßung: Doris Klawunde Stellvertretende Regionspräsidentin der Region Hannover
Ansprache: Ingrid Lange Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Hannover
Ansprache: Ramona Richter Niedersächsischer Verband Deutscher Sinti e.V.
Ansprache: Michael Fürst Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen

Im Anschluss: Gemeinsame Kranzniederlegung am alten Einganstor der ehemaligen Israelitischen Gartenbauschule Ahlem/Gedenkstätte Ahlem.

Ende der Veranstaltung ca. 17.45 Uhr

Kategorie: Ahlem - Badenstedt - Davenstedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.