Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Und nach der CeBIT in die Niki de Saint Phalle-Grotte

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Herrenhäuser Gärten öffnen exklusiv zur CeBIT vom 3. bis 8 März täglich von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr die Niki de Saint Phalle-Grotte im Großen Garten. Im Eintrittspreis von zwei Euro ist der Besuch des Berggartens und somit auch der Orchideenausstellung in den Schauhäusern enthalten.
Für den Großen Garten wird noch bis zum 28. März kein Eintritt erhoben. Am 28. März endet die Wintersaison. Während der gesamten  Sommersaison vom 29. März bis 31. Oktober  gibt es täglich Wasserspiele und auch die Grotte ist jeden Tag zu besichtigen.
Die Grotte ist eines der ältesten Bauwerke im barocken Großen Garten. Da nicht überliefert war, wie ihr Inneres im Original aussah, wurde sie von 2001 bis 2003 in ein faszinierendes, modernes Kunstwerk verwandelt. Mit bunten Figuren, Glasmosaiken und Kieselsteinen schuf die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle, Ehrenbürgerin der Stadt Hannover und Mutter der Nanas am Leineufer, ein begehbares Kunstwerk, das Glück und Lebensfreude ausstrahlt.
Öffnungszeiten 3. bis 8. März 2009: Berggarten und Großer Garten 9 bis 18 Uhr, Grotte 12.30 bis 17.30 Uhr.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.