Sport
Schreibe einen Kommentar

Drei starke Partner für das Projekt „96 macht Schule“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

hannover96Große Freude bei Hannover 96: Das 2006 ins Leben gerufene Projekt "96 macht Schule" erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist mittlerweile das Ausrufezeichen für das Jugend- und Sozialengagement des Bundesligisten. Mit der AOK – Die Gesundheitskasse, E.ON in Niedersachsen und Pelikan engagieren sich jetzt drei starke Partner an der Seite von Hannover 96. Derzeit können sich 35 Schulen aus dem Umland von Hannover als offizielle Partnerschule von Hannover 96 bezeichnen. Im Mittelpunkt des Projekts stehen wichtige gesellschaftliche und pädagogisch wertvolle Themen wie Ausländerintegration, gesunde Ernährung und Fitness sowie Sucht- und Gewaltprävention. Die Partnerschüler bekommen durch das Projekt zusätzlich die Möglichkeit, näher an den Verein zu rücken und hinter die Kulissen zu schauen.

Mit E.ON in Niedersachsen, AOK – Die Gesundheitskasse und Pelikan konnte der Bundesligist drei Partner für das Schulprojekt begeistern. "Hannover 96 ist stolz, dass sich regionale Partner dem Projekt angeschlossen haben. Die gesamte Aktion wird hierdurch deutlich aufgewertet und auch die Schüler unserer Partnerschulen werden von der Kooperation profitieren", erläutert der Leiter der 96-Marketing-Abteilung Nek Capric. "Wir unterstützen Hannover 96 bei dem Projekt '96 macht Schule', weil wir hierbei Kinder und Jugendliche motivieren, mehr Sport zu treiben und den Spaß an Bewegung neu zu entdecken", so der AOK Regionaldirektor Carsten Cohrs. Als bereits bestehender Exklusiv-Partner ist sich auch E.ON in Niedersachsen der sozialen Verantwortung bewusst. Dirk Steinheider, Vorsitzender der Geschäftsführung E.ON Kernkraft: "Durch die Unterstützung dieses besonderen Projektes möchten wir als E.ON Kernkraft einen Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaft leisten. Wir freuen uns sehr, diese Initiative zu unterstützen." Mit Pelikan engagiert sich ein drittes regional verankertes Unternehmen. "Mit dieser Partnerschaft wollen wir einmal mehr unser Verantwortungsbewusstsein den nachwachsenden Generationen gegenüber beweisen. Das Projekt verbessert nachhaltig den Schulalltag von Kindern in unserer Standort-Region", bekräftigt Arno Telkämper, Pelikan Geschäftsführer Deutschland.

Im Rahmen der Begegnung Hannover 96 gegen Bayer 04 Leverkusen wird Vereinspräsident Martin Kind gegen 15.15 Uhr im Innenraum der AWD-Arena allen Förderern als Symbol der Partnerschaft eine Plakette überreichen.

www.hannover96.de

PM: Hannover 96 GmbH & Co. KGaA

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.