Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Börse Hannover: Sandra Lüth übernimmt das Steuer

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Sandra Lüth wird zum 01. März 2009 neue Geschäftsführerin der Börse Hannover. Die Diplom-Wirtschaftsjuristin (31) hat die Ausrichtung des Handelsplatzes bisher als stellvertretende Geschäftsführerin mitgeprägt. Mit der Berufung sind die Funktionen als Geschäftsführerin der Börse Hamburg sowie als Vorstandsmitglied der BÖAG Börsen AG verbunden, wo sie schon stellvertretendes Vorstandsmitglied war. Sandra Lüth bringt langjährige Erfahrung im Banken- und Börsenwesen mit. Sie kam 2004 zur BÖAG Börsen AG, der gemeinsamen Trägergesellschaft der Börsen Hamburg und Hannover.

"Mit Sandra Lüth haben wir eine hervorragende Besetzung für die Spitze der Börse Hannover gewonnen. Ihre Führungskompetenz und Erfahrung sind ideale Voraussetzungen, um das Profil des Handelsplatzes weiter zu schärfen. Sie wird die Geschäftstätigkeit der Börse Hannover weiter ausbauen und ihre Position in der deutschen Börsenlandschaft stärken", sagt der Börsenratsvorsitzende der Niedersächsischen Börse zu Hannover, Jürgen Kösters.

Sandra Lüth wird den bisherigen Kurs, der gemeinsam mit der Börse Hamburg verfolgt wird, weiter fortführen. Dies umfasst die Einführung von Innovationen im Wertpapierhandel, etwa durch das Erschließen neuer Handelssegmente. Für den Standort Hannover will Sandra Lüth den Schwerpunkt Nachhaltigkeit noch stärker zur Geltung bringen. Die Börse Hannover verfügt mit dem Global Challenges Index seit 2007 über ein Instrument, das nachhaltig wirtschaftende Aktiengesellschaften branchenübergreifend identifiziert und ihre Entwicklung darstellt.

Der bisherige Chef der Börse Hannover, Prof. Dr. Hans Heinrich Peters, zieht sich aus Altersgründen aus dem operativen Börsengeschehen zurück. Der 63-Jährige bleibt der Börse Hannover gleichwohl als Berater verbunden. Die offizielle Verabschiedung von Prof. Dr. Peters findet am 26. Februar 2009 im Börsensaal der Börse Hannover statt. Erwartet werden dazu rund 150 Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Finanzwelt.

Die Börse Hannover ist ein innovativer Handelsplatz, über den sich eine Vielfalt an Wertpapieren einfach und günstig kaufen und verkaufen lässt. Alle Services und Informationsangebote sind konsequent auf die Bedürfnisse der Anleger ausgerichtet. Emittenten wie etwa börsennotierte Unternehmen finden hier kompetente Ansprechpartner bei Kapitalmarktfragen. Im Jahr 1999 wurde die Börse Hannover Teil einer starken Partnerschaft: Seitdem ist die Börsen AG die Trägergesellschaft der Börsen Hamburg und Hannover. Hier sind insgesamt mehr als 8.800 Wertpapiere gelistet. Mehr als 150 Handelsteilnehmer – darunter in- und ausländische Kreditinstitute und Finanzdienstleister – nutzen die Services der beiden Häuser.

Die Börsen Hamburg und Hannover erteilen keine Anlageempfehlungen und veröffentlichen ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.

www.boersenag.de

PM: Börse Hannover

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.