Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Geld, Reisen, Rose, Huhn – Was hat das mit global zu tun?

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die weltweite Produktion, der internationale Handel mit Gütern und Dienstleistungen, Tourismus, der Austausch von Informationen, Wissen und Know-how wachsen rasant und mit ihnen die globalen Verflechtungen. Weltweit sind Länder und Regionen völlig unterschiedlich in diese Verdichtungsprozesse eingebunden. Manche profitieren davon, andere werden abgehängt.

Das Agenda 21-Büro der Landeshauptstadt präsentiert vom 6. bis  31. März 2009 im Bürgersaal des Neuen Rathauses die Wanderausstellung "Geld, Reisen, Rose, Huhn – Was hat das mit global zu tun?" der Kontaktstelle für Umwelt & Entwicklung aus Stuttgart (KATE).

Vieles, was in den armen Regionen der Welt an Problemen immer wieder neu entsteht, hat mit Lebens- und Konsumgewohnheiten zu tun. Es sind die Folgen einer Globalisierung, von der im Augenblick nur wenige Menschen etwas haben. Dabei ist Globalisierung kein naturwüchsiger, unkontrollierbarer Prozess, sondern das Ergebnis konkreter Politik und der Durchsetzung von Interessen. Es stellt sich  die Aufgabe, Spuren und Wege zu einer anderen, fairen, an Nachhaltigkeit orientierten Globalisierung zu suchen.

In der Ausstellung wird heraus gearbeitet, wie sehr Globalisierung in Lebensstile eingewoben ist. Vier alltägliche Themen verdeutlichen das strukturelle Ungleichgewicht der Globalisierung.

BetrachterInnen dürfen sich anregen lassen, eigene Globalisierungsgeschichten aufzuspüren.

Ein Begleitprogramm mit Werkstätten für Schulklassen, Vorträgen, Lesungen und Filmen ergänzt die Ausstellung "Geld, Reisen, Rose, Huhn – Was hat das mit global zu tun?".

Die Ausstellung im Bürgersaal des Neuen Rathauses ist täglich von 10 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung zu besichtigen. Schulklassen und Gruppen sollten sich bei nachfolgender Adresse anmelden:

Landeshauptstadt Hannover
Agenda 21-Büro
Trammplatz 2
30159 Hannover
Tel. 0511 / 168 – 4 50 78 und -4 98 38
agenda21@hannover-stadt.de
www.agenda21.de

Weitere Informationen unter: www.kate-stuttgart.org

 

Begleitprogramm "Geld, Reisen, Rose, Huhn – was hat das mit global zu tun?

10. März, 19.30 Uhr, Neues Rathaus, Bürgersaal
"Weltreise einer Fleecejacke – eine kleine Geschichte über die Globalisierung". Lesung mit Wolfgang Korn
Wie kann man Globalisierung erklären? "Zum Beispiel anhand meiner Fleeceweste," sagt Wolfgang Korn. Der Buchautor nimmt uns mit auf die abenteuerliche Weltreise seiner Fleeceweste und zeigt, wie sich die Globalisierung auf den Alltag der Menschen auswirkt. So lesen wir etwa von den reichen Menschen in Dubai, die das Erdöl für den Fleecestoff verkaufen und sich zu ihrem Vergnügen mitten in der Wüste eine Skihalle errichtet haben. Von den armen Menschen in Bangladesch, die dem harten Arbeitsleben in der Textilindustrie ausgeliefert sind. Von den riesigen Containerschiffen, die die Weltmeere nach Fahrplan durchqueren. Von dem Autor in Deutschland, der die Fleeceweste nach zwei Jahren in den Altkleidercontainer wirft. Und von dem Senegalesen Adrame, der die Weste schließlich trägt, während er mit anderen Flüchtlingen auf einem kleinen Fischerboot im Atlantik treibt.
Die "Weltreise einer Fleeceweste" macht Hintergründe und Zusammenhänge der Globalisierung begreifbar, zeigt eindrucksvoll die Ungerechtigkeit des Welthandels – und lässt den nächsten Klamottenkauf mit Sicherheit kritischer ausfallen.

18. März, 19 Uhr, Neues Rathaus, Bürgersaal
"Grünes Geld ist MehrWert."
Der Casino-Kapitalismus hat uns in die schwerste Wirtschaftskrise seit 80 Jahren geführt. Geiz und Gier bleiben auf Dauer nicht ohne Folgen. Höchste Zeit zum Umsteuern. Dafür plädiert Ingo Scheulen, Vorsitzender von ökofinanz-21 e.V., dem Netzwerk für nachhaltige Vermögensberatung. Wie ein verantwortlicher Umgang auch mit Geld aussehen kann, möchte der unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler an ausgewählten Beispielen zeigen und mit Interessierten diskutieren.

16. – 19. März, 9.30 und 11.30 Uhr
KinoSchule: "Monsanto – mit Gift und Genen".
Genetisch veränderte Lebensmittel sind sicher. Das sagen die Hersteller-Firmen. Marie-Monique Robins brillante Recherche über den Biotechnologie-Konzern Monsanto untersucht, wie die "wissenschaftlichen Beweise" für diese Behauptung zu Stande kommen. Sie findet heraus, dass Gen-Manipulierer auch Forschungsergebnisse manipulieren. Gegenstimmen bringt Monsanto systematisch zum Verstummen. Robins Film enthüllt die Einflussnahme des Konzerns auf Politik und Kontrollbehörden bei seinem weltumspannenden Griff nach der Macht über unser Essen.
Hinweise
Anmeldung im Medienzentrum der Region Hannover unter: Tel. 0511 66 13 43 oder media-21@mpz-hannover.de     
Eine Kooperation im Rahmen des Filmfestivals "ueber Macht" von dieGesellschafter.de / Aktion Mensch.

28. März , 14 bis – 17.30 Uhr, Berggarten in den Herrenhäuser Gärten
Das Ei des Kolumbus – Was hat der Osterhase mit dem Regenwald zu tun? Workshop für Kinder.
Christoph Kolumbus entdeckte 1492 Amerika und kurze Zeit später auch die Regenwälder Südamerikas. Was er mit einem Ei zu tun hatte und was unsere Ostereier mit den Regenwäldern zu tun haben, das erfahren die Kinder zusammen mit der Naturonautin Lili Löwenmaul in den Schauhäusern des Berggartens.
Treffpunkt: Kasse am Berggarten.
Anmeldung unter Tel. 0511 / 2 28 14 71 erforderlich
Teilnehmer: Kinder zwischen 8 und 12 Jahren

Angebote für Schulen

6. bis 31. März, Neues Rathaus, Bürgersaal
Workshops für Schulen
Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung:Begleitend zur Ausstellung bietet das Agenda 21-Büro Workshops für Schulen für die Fächer Geographie, Werte und Normen, Gesellschaftskunde und Politik.
Hier soll anhand alltäglicher Konsumgüter herausgearbeitet werden, was wir mit anderen Ländern zu tun haben und wie eine faire Globalisierung gestaltet werden kann.
Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen dazu im Agenda 21-Büro unter Telefonnummer 168  4 98 38.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.