Politik
Schreibe einen Kommentar

Grundstück „Hohes Ufer“ – Verwaltung will weiter mit Hochtief Projektentwicklung Osnabrück verhandel

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Für das Grundstück "Hohes Ufer" haben sich im Rahmen der europaweiten Ausschreibung mehrere Interessenten beworben.  Die Verwaltung hat entschieden, zunächst mit der Hochtief Projektentwicklung Osnabrück als bevorzugtem Bieter weiter zu verhandeln. Hochtief will das Grundstück erwerben und dort im Wesentlichen ein Vier-Sterne-Plus-Hotel bauen. Hinzukommen sollen hochwertige Wohnungen und dazu passende Nutzungen im Erdgeschoss. Als Betreiber steht eine namhafte Hotelkette bereit.

In Abstimmung mit der Stadt wird der Bieter zunächst einen Architektenwettbewerb durchführen. Das Ergebnis soll im Sommer vorliegen. Danach muss der Rat über den Verkauf des Grundstücks entscheiden. Läuft alles planmäßig, ist mit dem Baubeginn im kommenden Jahr zu rechnen.

Das erste Ausschreibungsverfahren zum Hohen Ufer war im Herbst 2007 endgültig gescheitert. Der Rat hatte im April vergangenen Jahres die erneute, diesmal europaweite Ausschreibung, beschlossen.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.