Politik
Schreibe einen Kommentar

Stadt präsentiert ihr E-Government-Angebot auf der CeBIT

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Im Rahmen des diesjährigen CeBIT-Specials "Bürger trifft Behörde" präsentiert auch die Landeshauptstadt Hannover Beispiele aus ihrem E-Government-Angebot auf der weltweit wichtigsten Computer-Leitmesse. Auf einem Gemeinschaftsstand im Public Sector Parc informieren Kommunen, Städte und Länder über die vier Themenbereiche "Services für Menschen und Unternehmen", "Services für die Gesundheit", "Fit für die Zukunft . lernen, lehren, bilden" sowie "Schutz und Sicherheit für Daten".
Neben kundenorientierten Anlaufstellen, die die Stadt zum Beispiel in ihren Bürgerämtern, aber auch in vielen Fachbereichen bietet, und einer kompetenten Telefon- und Informationszentrale erwarten die EinwohnerInnen heute auch ein umfassendes Angebot "ihrer" Kommune im Internet. Die Landeshauptstadt Hannover trägt dem durch ein eigenes, gemeinsam mit der Region entwickeltes E-Government-Portal auf www.hannover.de (www.hannover.de/egov) Rechnung.

Auf der CeBIT zeigt sie hierzu exemplarisch ausgewählte Beispiele aus den verschiedensten Bereichen:

  • So bietet die Stadtbibliothek schon seit langem zahlreiche Dienstleistungen wie die Ausleihe digitaler Medien, den Zugang zu Bibliothekskatalogen oder die Reservierung und Verlängerung ausgeliehener Medien online an.
  • Mit einem eigenen Geoinformationssystem, dem Hannover-GIS, werden eine Reihe raum- und flächenbezogener Informationen wie Stadtkarten, sämtliche planerischen Vorhaben und Luftbilder dargestellt. Diese können durch thematische Abfragen etwa nach den Schulstandorten, Postleitzahlenbereiche oder die Umweltzone mit einer komfortablen Adressabfrage ergänzt werden.
  • Auch die Bürgerbeteiligung wird ernst genommen: So können nicht nur umfangreiche Informationen über geplante Maßnahmen abgerufen, sondern auch direkt via Internet Stellungnahmen zu Flächennutzungsplan- und Bebauungsplanverfahren abgegeben werden.
  • Ein Highlight ist sicher der Veranstaltungsservice der Stadt: Genehmigungen für Veranstaltungen auf öffentlichen Straßen und Plätzen können online beantragt werden.

Innerhalb der Stadtverwaltung koordiniert eine zentrale Stelle die Einbindung aller zu beteiligenden Dienststellen und ist zugleich Ansprechpartner für die Antragstellerinnen und Antragsteller.

Das CeBIT-Special "Bürger trifft Behörde" ist in der Halle 9 zu finden. Übrigens: Am Wochenende gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 17 Euro.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.