Familien
Schreibe einen Kommentar

Zukunftstag 2009 bei der Landeshauptstadt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der ursprünglich als "Girlsday" bekannt gewordene Berufsorientierungstag findet in diesem Jahr am 23. April statt. In Niedersachsen wird der Aktionstag als Zukunftstag für Mädchen und Jungen durchgeführt, um Jugendliche an "geschlechtsuntypische" Berufe heran zu führen.

Durch geeignete Angebote in Unternehmen und Verwaltungen sollen Mädchen insbesondere Berufe im technischen Bereich, Jungen Berufe im sozialen und pflegerischen Bereich kennen lernen können. Natürlich ist dies auch möglich, in dem die Jugendlichen ihre Eltern oder Bekannten in deren Berufsalltag begleiten.

Die Stadt Hannover beteiligt sich an dem Zukunftstag zum einen dadurch, dass Jugendliche der 5. bis 10. Klassenstufe durch Eltern oder Bekannte am 23. April an einen für sie jeweils "geschlechtsspezifisch untypischen" Arbeitsplatz mitgenommen werden können.

Darüber hinaus werden einige Fachbereiche Angebote durchführen. Für welche Altersgruppe und jeweils für wie viele Mädchen und Jungen Plätze zur Verfügung gestellt werden, kann bei den jeweiligen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben erfragt werden.

Von der bundesweiten Internetseite www.girls-day.de ist eine Verlinkung auf das städtische BBS/Bürgerberatungssystem erfolgt. Damit können interessierte Lehrkräfte, Eltern, Kinder und Jugendliche einen Einblick über die Fachbereiche der Stadtverwaltung erhalten und sich bei den zuständigen KollegInnen anmelden.

Weitere Informationen und Angebote zum Zukunftstag sowie Freistellungsanträge für die Schule gibt es unter:
www.girls-day.de
www.genderundschule.de
www.neue-wege-fuer-jungs.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.