Buchholz - Kleefeld
Schreibe einen Kommentar

Kleefeld: Fichtestraße im Bereich Parkbuchten/Gehwege mit älteren Bäumen wird saniert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Verkehrsflächen in der Fichtestraße im Bereich der Parkbuchten und Gehwege mit älteren Bäumen müssen saniert werden. Dazu zählt auch ein Straßenabschnitt der Fichtestraße mit einer vierreihigen Zierkirschenallee, zwischen denen Parkbuchten und Gehwegsflächen angeordnet sind. Dieser Bereich gehört zum denkmalgeschützten Ensemble in der Fichtestraße. Die Flächen müssen mit
Originalbelägen wieder hergestellt werden.

Insbesondere wegen des Alters der Zierkirschen – sie sind etwa 35 bis 40 Jahre alt – gibt es bereits zahlreiche Wurzelanhebungen und -aufbrüche in den Verkehrsflächen. Im Zuge der Sanierung werden voraussichtlich weitere zahlreiche oberflächennahe Wurzeln frei gelegt. Wurzelkappungen in der bei diesen Bauarbeiten erforderlichen Größenordnung sind jedoch ein schwerwiegendes statisches Problem für die Bäume. Sie werden zwangsläufig weiter geschwächt, darüber hinaus dringen aggressive holzzerstörende Pilze in die Wurzeln ein. Deshalb müssen im Rahmen der Arbeiten etwa zehn bis zwölf Bäume gefällt werden, die nach Abschluss der Arbeiten im Herbst durch neue Zierkirschen ersetzt werden. Durch die Verbesserung der Qualität der neuen Standorte erhalten die Bäume bessere Startbedingungen und die Wurzeln können tiefer in den Untergrund eindringen.

Mit den Bauarbeiten wird am Montag (4. Februar) begonnen.

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Buchholz - Kleefeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.