Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

14. März, Küchengarten: Aktionstraining „Block it!“ zum 1. Mai 2009

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am 1. Mai 2009 wollen in Hannover bis zu 1.000 Neonazis der "Freien Kameradschaften" mit der NPD aufmarschieren. Deshalb bietet die Gruppe Avanti am 14. März ab 15 Uhr am Küchengarten (Linden) ein öffentliches Aktionstraining zur Verhinderung des Naziaufmarsches an. Unterstützt wird das Training durch das Aktionsbündniss "Linden gegen Nazis!", "Die Linke Linden & Limmer" und "Die Grünen in Linden – Limmer". Sie alle sind Teil des stadtweiten Bündnisses bunt statt braun, Keinen Meter – Gemeinsam gegen den Naziaufmarsch!
"Niemand von uns will die Nazis auf unseren Straßen sehen. Beispiele anderer Städte, wie z. B. Köln und Jena, haben gezeigt: Naziaufmärsche können durch massenhaften zivilen Ungehorsam aufgehalten werden. Dafür brauchen wir keine Heldinnen oder Helden sein, aber wir müssen viele sein. Jede und jeder kann mitmachen, ob klein oder groß, ob dick oder dünn, alt oder jung", sagt Martin Kramer von Avanti.
Mit dem Training sollen mögliche Situationen geübt werden. Es soll helfen, Ängste abzubauen und gleichzeitig Mut machen, sich am 1. Mai gegen die Nazis zu stellen.
"Hier können wir gemeinsam die Stärke entwickeln, die wir am 1. Mai brauchen werden!"
Für weitere Informationen und eventuelle Rückfragen: hannover@avanti-projekt.de

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.