Politik
Schreibe einen Kommentar

Neu: blauer Sack für die Papiersammlung – Aus Gelb wird Blau –

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

aha macht das Mülltrennen jetzt noch leichter.

Im April führt die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) den blauen Sack für Altpapier ein. Während es für Leichtverpackungen bei der Farbe „Gelb“ (transparent mit gelbem Aufdruck) bleibt, ist „Blau“ bei Sack und Tonne jetzt die einheitliche Farbe für die Papiersammlung. Der neue „Blaue Sack“ fasst 30 Liter und hat Ohren zum Verschließen. Er wird in Rollen mit je 20 Säcken vertrieben und ist wie gewohnt kostenlos bei den bekannten Abgabestellen der Abfall- und Wertstoffsäcke in der Region Hannover erhältlich. Bis Mitte April sollen alle Ausgabestellen mit den blauen Säcken beliefet sein. Die alten Wertstoffsäcke können weiterhin mit Papier bereitgestellt und aufgebraucht werden. Sie sind zeitlich unbegrenzt gültig. Mit der Einführung des „Blauen Sacks“ wird die Abfallentsorgung in Stadt und Region noch kundenfreundlicher. Getrennte Säcke für Papier und Leichtverpackungen sind für den Kunden klarer in der Handhabung und auch von der Logistik her von Vorteil. Die Mitarbeiter der Müllabfuhr können so auf einen Blick die Säcke mit Papier erkennen. Auf der Vorderseite ist der blaue Sack als Papiersack gekennzeichnet. Der Aufdruck enthält Hinweise, was in den Sack hineingehört.  Auch beim „Gelben Sack“ gibt es etwas Neues. Da das Einfüllgewicht bei Leichtverpackungen wesentlich geringer ist als bei Altpapier, kann sein Volumen auf 50 Liter anwachsen. Dies spart Säcke und verringert den Aufwand bei der Sammlung. Die neuen Wertstoffsäcke für Leichtverpackungen kommen erst in die Regale, wenn der Vorrat der jetzigen Wertstoffsäcke im aha-Lager aufgebraucht ist.  

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.