Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

„Bürgerblock“-Spardrama: weiterer Bock wird geschossen…

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-gruenenDer "Bürgerblock" ist nicht bereit, die Stadtbibliothek bei der Beschaffung neuer Medien (Bücher, CDs, DVDs) auf eine finanziell sichere Basis zu stellen.

Der Beschaffungsetat der Stadtbücherei ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich nach unten gefahren worden. Zwischenzeitlich ist er gekoppelt an die Einnahmen der Stadtbücherei und beläuft sich für 2009 auf Euro 20.600. Das sind ca. 50 Euro-Cent pro Einwohner. Sachkundige Empfehlungen (Grüne eingeschlossen) gehen von mindestens Euro 1,- pro Einwohner aus. Dieser Betrag soll in Zukunft nach dem Block-Willen weiter wackelig gestaltet werden. Die Mehrheitsgruppe im Rat ist nicht bereit, der Bücherei eine sichere Basis zu bewilligen und versetzt sie immer wieder neu in eine Wackelposition. Zukünftig sollen die Einnahmen in Abhängigkeit von einem Vor-Vorjahresrechnungsergebnis minimal aufgestockt werden und für die Beschaffung ausreichen. Da die Bücherei über keine weiteren (tragenden) Einnah-men als den Lesekartengebühren, den Mahngebühren und evtl. Einnahmeüberschüsse aus Veranstaltungen sowie (ebenfalls nicht kalkulierbar) Einnahmen aus Spenden ist die Gefahr einer sinkenden Berechnungsgrundlage sehr groß. Keine dieser Einnahmearten steht im Vorfeld in ihrer Höhe fest. Diese Politik führt in ihrer Tendenz dazu, die Attraktivität der Stadtbücherei zu vermindern, ihren Medienbestand altern zu lassen. Die Situation steigender Anschaffungspreise für Bücher und andere Medien bei gleichzeitiger Deckelung/Verminderung der Zuschußmittel führt automatisch in eine solche Situation. Als schlimmstes Szenario bleibt dann die Schließung der Bücherei: es gibt zwar hochqualifiziertes Büchereipersonal, aber nichts mehr was sie ihren Kunden anbieten können. In diese Richtung zielt dann auch noch eine Witzentscheidung des Bürgerblocks: bis 2012 hat er eine Personalbestandsgarantie für die Bibliothek abgegeben. Wie gesagt…

www.gruene-hannover.de

PM: BüNDNIS 90/DIE GRüNEN Regionsverband Hannover

 

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.