Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Ausgezeichnet! Vielfalt-Entdecker aus Hannover strahlen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Erdenkinder, Unmada Kindels Chor- und Bandprojekt im Kinderwald, hat den 3. Platz in der Kategorie "Jugendgruppe mit künstlerischem Ansatz" im bundesweiten Schüler- und Jugendwettbewerb "Entdecke die Vielfalt der Natur!" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück, errungen.

Umweltdezernent Hans Mönninghoff übergab den Erdenkindern am Mittwoch (18. März) den Scheck in Höhe von 1.000 Euro, eine Urkunde und eine Ausgabe der zweisprachigen Zeitschrift NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD. "Eine hochkarätig besetzte Jury hat das Bandprojekt unter rund 90 anspruchvollen Wettbewerbseinreichungen für preiswürdig befunden. Die Erdenkinder haben im Rahmen des Projekts "ART’n Vielfalt" gezeigt, dass Hannover durch die gelungene Verbindung von Kunst, Naturschutz und Kinderbeteiligung einen vorbildlichen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung leistet", freute sich Mönninghoff, Schirmherr des Kinderwaldes, der die Auszeichnung im Namen der DBU überreichte.

Die Stellungnahme der Jury dazu lautete:

Ihre Erfahrungen mit der Natur, dem Wald, der Erde, Tieren und Pflanzen bringen die Kinder in ihre Lieder mit ein. Ihr Lied "Ich wünsche mir …" ist ein Aufruf an alle Erwachsenen, sorgsam und nachhaltig mit der Natur und ihren Ressourcen umzugehen, damit es auch noch für die nachfolgenden Generationen eine Zukunft gibt. Es ist ein Lied, das "unter die Haut" geht. Durch die Professionalität und Unterstützung des Kinderliedermachers Unmada Manfred Kindel wurde das Konzertprogramm schon mehrfach aufgeführt, so dass die in ein musikalisches Gewand gehüllten Forderungen, Wünsche, Erfahrungen und Gedanken der Kinder eine breite Öffentlichkeit erreichen. Die Chormitglieder erfahren Anerkennung und lernen, dass sie zusammen etwas bewegen können. Der Wunsch der Erdenkinder "dass ihr uns endlich ernst nehmt" (s. Liedzeile "Ich wünsche mir") wird erfüllt. Das Projekt der Erdenkinder ist gelungen, rund und beispielhaft. Es zeigt, wie ein wichtiges Thema über die Ohren in den Herzen und schließlich in den Köpfen der Menschen nachhaltig verankert werden kann.

Der Kinderwaldchor ist bei der Eröffnung der Konferenz zur biologischen Vielfalt der Vereinten Nationen (UN) im Mai vergangenen Jahres in Bonn aufgetreten. Dabei wurde der Wettbewerb von der DBU – der weltweit größte Umweltstiftung – ins Leben gerufen. Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und in Zusammenarbeit mit NATIONAL GEOGRAPHIC, NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD und dem Kinderfernsehsender NICK waren zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche aufgefordert, sich wissenschaftlich oder künstlerisch mit der biologischen Vielfalt zu beschäftigen. 21 Wettbewerbseinreichungen haben die Jury besonders überzeugt (siehe www.entdecke-die-vielfalt.de) und wurden mit Preisen bedacht – darunter das Bandprojekt von Unmada Kindel.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.