Region
Schreibe einen Kommentar

Künstler gestalten „Blattläuse“ für das Haus der Region

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das große Krabbeln

Ende Mai wird die Fassade des Regionshauses an der Hildesheimer Straße um einige Farbtupfer bunter sein: 25 Blattläuse im XXL-Format aus grasgrünem Kunststoff streben dann in Höhe des Haupteinganges an der Hildesheimer Straße 25 aufwärts. Die tierischen Kreationen aus der Werkstatt des Künstler-Teams Wolfgang Buntrock und Frank Nordiek werden als unübersehbare Vorboten für das Aktionsjahr 2009 der „Gartenregion Hannover“ werben.

Heiko Söhnholz, Projektleiter der Gartenregion: „Mit dem großen Krabbeln auf unserer Fassade wollen wir nicht nur den Besucher, den Ein- und Anwohnern des Regionshauses einen Blickfang bieten. Statt Bienen und Blumen oder anderer Gartenstereotypen oder -maskottchen sollen die Blattläuse auf charmant-provokante Weise auf den besonderen Charakter der Veranstaltungen im Aktionsjahr 2009 der ‚Gartenregion Hannover’ aufmerksam machen: Blattläuse sind echte Feinschmecker.“

Für Wolfgang Buntrock und Frank Nordiek sind die etwa 50 Zentimeter langen Blattläuse aus Kunststoff und Metall „sympathische kleine Krabbeltiere, angelockt von dem Gartengeist, der im Regionshaus steckt. Und sie sind ausgewiesene Spezialisten für das beste Grün.“

Die Blattläuse werden in einem Kunststoffguss-Verfahren hergestellt. Das Material ist wetterfest lackiert. Jeder Kunststoffkörper ist auf einer Grundplatte aus Metall montiert, an der auch die Beine und Fühler befestigt sind.

PM: Region Hannover

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.