Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

„Offene Pforten“ und viele Führungen:

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Gartenregion Hannover zeigt sich ihren Besuchern 

Die Aktion „Offene Pforte“ ermöglicht auch in diesem Jahr wieder neugierigen Gartenfreunden den Besuch von privaten Grünanlagen. Die Besitzerinnen und Besitzer von genau 167 Gärten und Parks in der Region Hannover und in den benachbarten Landkreisen gewähren von April bis Oktober Zugang auf Zeit zu ihren grünen Refugien. Das kostenlose Programmheft der „Offenen Pforte“ liegt jetzt ebenso in den Bürgerbüros und Tourismusinformationen aus wie die Broschüre „Grünes Hannover“. Rund 120 Führungen durch die Gartenregion umfasst das Programm 2009.Die "Offene Pforte" ist aus dem gartenkulturellen Leben in und um Hannover nicht mehr wegzudenken. Im Gartenjahr 2009 setzen die privaten Gärten und Parks besonders viele kleine und große Glanzlichter – ein reizvolles Angebot, sich ein paar schöne Stunden zu machen und nach Lust und Laune auf eine Garten(kul)tour zu begeben. Im Monat April zum Beispiel sperren Gartenbesitzer ihre Pforten in Burgdorf, Isernhagen, Schwarmstedt und der Wedemark auf. Die Besichtigungen sind kostenlos, teilweise ist eine telefonische Anmeldung erwünscht.Unter dem Motto "Grünes Hannover" bieten der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt in Kooperation mit dem Team Regionale Naherholung der Region Hannover 2009 die Möglichkeit, auf insgesamt 118 Führungen die Gärten, Parks, Naherholungsgebiete, Friedhöfe und Wälder der Region zu erkunden – und das noch bis Ende November. Ziele im April sind zum Beispiel die Weetzener Stapelteiche (18.04.), der Haseder Busch im Landkreis Hildesheim (24.04.) und das „Wanderbare Calenberger Land“ rund um den Schulenburger Berg (25.04.).  Einen naturkundlichen Spaziergang durch die Südliche Leine unternimmt am Mittwoch, 15. April, der NABU Laatzen. Treffpunkt ist das Naturschutzzentrum Alte Feuerwache, Ohestraße 14, 30880 Laatzen-Grasdorf, Telefon 0511-8790110, E-Mail: info@nabu-laatzen.de  Die Teilnahme an den Führungen von „Grünes Hannover“ ist ebenfalls grundsätzlich kostenlos. Um Anmeldung unter der bei der jeweiligen Veranstaltung angegebenen Telefonnummer wird allerdings dringend gebeten, da die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt ist. Das aktuelle Programm kann im Internet unter www.hannover.de als pdf-Datei herunter geladen werden.  

Informationen zu weiteren Veranstaltungen der Gartenregion Hannover: www.gartenregion.de

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.