Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Brand in einem Einkaufsmarkt verursacht hohen Schaden

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In einem Büro eines Einkaufmarktes in der Anderter Straße, Stadtteil Hannover-Misburg, brannte gestern Abend Büromaterial. Durch die starke Rauchentwicklung entstand hoher Sachschaden, Menschen wurden nicht verletzt.

Gegen 21:20 Uhr meldete ein Anrufer dem Lage- und Führungszentrum der Feuerwehr Hannover einen Feuerschein im Büro eines Einkaufsmarktes in der Anderter Straße. Daraufhin wurden ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Misburg sowie ein Rettungswagen alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte durch ein Fenster erkennbar der Feuerschein bestätigt werden. Zudem war eine starke Verrauchung des Marktes erkennbar. Zur Brandbekämpfung drangen umgehend mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude ein. In einem Büro brannten Einrichtungsgegenstände, die sehr schnell gelöscht werden konnten. Anschließend belüfteten die Einsatzkräfte den verrauchten Einkaufsbereich mittels mehrerer Hochleistungslüfter.

Die Lebensmittel im Marktbereich wurden durch den Brandrauch derart kontaminiert, dass ein hinzugezogener Lebensmittelkontrolleur des Gewerbeaufsichtsamtes die Waren nicht mehr zum Verkauf freigab. Aufgrund dieses Umstandes beläuft sich der Sachschaden nach ersten Schätzungen auf ca. € 260.000,-. Zur Feststellung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzt waren die Löschzüge der Feuer- und Rettungswachen 5, die Freiwillige Feuerwehr Misburg und ein Rettungswagen. Insgesamt waren 45 Kräfte mit 11 Fahrzeugen vor Ort.

PM: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.