Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Sonderverkehr zur Hannover Messe 2009 vom 20. bis 24. April

Die Hannover Messe Industrie von Montag, 20. April, bis Freitag, 24. April 2009, ist das Business-Ereignis des Jahres, wenn es um Investitionsgüter, Maschinenbau oder Elektrotechnik geht. Für eine reibungslose An- und Abreise der Messebesucher verstärken die Verkehrsunternehmen im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) auch in diesem Jahr ihr Verkehrsangebot. Bei der üstra gibt es folgende Änderungen.

üstra Stadtbahn
Während der Industriemesse wird die Stadtbahnlinie 8 zwischen Hauptbahnhof und Messe/Nord in der Hauptan- und Hauptabfahrtzeit durch Züge der Linie 18 verstärkt. Die Messegäste können so im Fünf-Minuten-Takt zum Messegelände gelangen. Messegäste können auch vom Kröpcke aus mit der Linie 6 zum Messegelände fahren. Die Express-Züge auf der Linie 10 fahren während der Industriemesse fahrplanmäßig. Die Stadtbahnen der Linie 9 fahren von Montag, 20. April, bis Freitag, 24. April, von 6 bis 20 Uhr bis zum Endpunkt Lahe. Der Y-Verkehr der Linien 2 und 8 (werktags nach 21 Uhr sowie sonntags ganztägig) entfällt schon am Vortrag der Messe, Sonntag, 19. April, sowie während der Messe. Die Linie 2 verkehrt bis zum Ende der Messe als eigenständige Linie zwischen Rethen bzw. Döhren/Bhf. und Alte Heide.
Für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste ergeben sich entlang der Strecke zum Messegelände teils verbesserte Verkehrsbedingungen, denn die Linie 8 zum Endpunkt Messe/Nord fährt den ganzen Tag mit Stadtbahnen des Typs TW 2000. Daher werden wenige silberne Stadtbahnen auf der Linie 3 durch grüne TW 6000 ersetzt. Auf der Linie 3 verkehren während der Messe nur Zweiwagenzüge. Auskünfte über die genauen Abfahrtszeiten der ausgetauschten Züge gibt es unter der üstra-Hotline 1668-0.

üstra Bus
Bei zwei Buslinien gibt es Änderungen. Die Linien 340 und 341 fahren aus Pattensen über Rethen und Laatzen zum Messegelände. Anders als gewohnt fahren die Busse während der Hannover Messe einen geänderten Weg zwischen der Haltestelle Laatzen/Centrum und dem vorübergehenden Endpunkt „Straße der Nationen“ (hinter IKEA). Das gilt auch für die Gegenrichtung. Die Haltestellen „Laatzen/Park der Sinne“, „Laatzen/Eichstraße“, „Hannover-Messe/Bahnhof Laatzen“ und „Messe/Ost“ entfallen ersatzlos. Die Haltestelle „Messeschnellweg“ wird in die Lissabonner Allee, die Haltestelle „Boulevard de Montreal“ an die Kreuzung Lissabonner Allee verlegt.

www.uestra.de

PM: üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG

 

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.