Bildung
Schreibe einen Kommentar

Schulen als Klimaschützer: Energiesparmeister kämpfen um die Goldmedaille

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ZDF, Bundesumweltministerium und Klimaschutzkampagne wählen Deutschlands beste Schulprojekte und rufen zum Online-Wettkampf auf

Über 150 Schul- und Schülerprojekte zeigen bundesweit, wie aktiver Klimaschutz funktioniert und haben sich beim Wettbewerb "Energiesparmeister 2009 – Das beste Schulprojekt", initiiert von ZDF, Bundesumweltministerium und der Kampagne "Klima sucht Schutz", beworben. Viele Projekte der Schüler sind innovativ und fördern den effizienten Umgang mit Energie. Als "Energiesparfüchse" und "Energielotsen" motivieren sie Mitschüler, Energie einzusparen. Sie starten kreative Medienaktionen, gründen Schülerfirmen oder unterstützen Projekte in der dritten Welt. Der Expertenjury fiel es deshalb nicht leicht, die zehn besten Projekte auszuwählen. "Es gab viele herausragende Bewerbungen. Spürbar bei allen Projekten war der Drang, selbst aktiv zu werden und die Vision, die Welt zu verändern" meint Johnny Strange, Sänger der Band Culcha Candela und Jurymitglied. Alle zehn Energiesparmeister erhalten 5.000 Euro, eine Videokamera inklusive Schnittprogramm zur fortlaufenden Dokumentation ihrer Projekte sowie eine Projektpatenschaft mit renommierten Partnern. Wer allerdings Deutschlands bester Nachwuchs in Sachen Klimaschutz ist, entscheidet die "Online-Demokratie": Jeder kann unter www.energiesparmeister.de in der Zeit vom 15. bis 27. April seine Stimme für eines der zehn besten Energiespar-Projekte abgeben. Und abstimmen lohnt sich! Wer für seinen Favoriten votiert, hat die Chance eines von vier Fahrrädern sowie andere tolle Preise zu gewinnen.

Die zehn "Energiesparmeister 2009":

  • Schillerschule aus 79618 Rheinfelden, Baden-Württemberg
  • Sophie-Scholl-Schule aus 72108 Rottenburg, Baden-Württemberg
  • Dientzenhofer-Gymnasium aus 96052 Bamberg, Bayern
  • Gymnasium Neutraubling aus 93073 Neutraubling, Bayern
  • Mathilde-Eller-Schule aus 80469 München, Bayern
  • Käthe-Kollwitz-Schule aus 30655 Hannover, Niedersachsen
  • Emilie-Heyermann-Schule aus 53115 Bonn, Nordrhein-Westfalen
  • Steinhagener Gymnasium aus 33803 Steinhagen, Nordrhein-Westfalen
  • Friedrich-Wilhelm-Gymnasium aus Königs Wusterhausen, Brandenburg
  • Gerhart-Hauptmann-Schule aus 06571 Roßleben, Thüringen

Top-Patenschaften für die Gewinner

Die Projekte der zehn Energiesparmeister bekommen Unterstützung von Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft. An der Patenaktion für die Gewinnerschulen des Energiesparmeister-Wettbewerb 2009 beteiligen sich: atmosfair gGmbH, Bundesverband Solarwirtschaft e.V. im Rahmen der "Woche der Sonne", Deutsche Post DHL, Grundfos GmbH, Schott AG, Steinhoff Familienholding GmbH und Stiebel Eltron GmbH & Co. KG. Weitere Partner des Wettbewerbes sind Hercules Fahrrad GmbH & Co. KG und Vereinsbank Victoria Bauspar AG.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb findet bereits zum fünften Mal im Rahmen der Klimaschutzkampagne statt. Während er sich in den vergangenen Jahren hauptsächlich an Einzelpersonen richtete, liegt der Fokus in diesem Jahr auf Energiespar-Projekten an Schulen.

Über co2online gemeinnützige GmbH

Die Beratungsgesellschaft co2online gemeinnützige GmbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, Heizspiegeln, einem Klimaquiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik motiviert sie den Einzelnen, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen – und dabei Geld zu sparen! co2online ist Projektträger der Kampagne "Klima sucht Schutz" ( www.klima-sucht-schutz.de ), gefördert vom Bundesumweltministerium.

PM: co2online gemeinnützige GmbH

 

Kategorie: Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.