Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Informationen zum Impfschutz ab sofort in mehreren Sprachen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Europäische Impfwoche

Pünktlich zur Europäischen Impfwoche informiert das Gesundheitsplenum der Region Hannover in mehreren Sprachen über Schutzimpfungen für Erwachsene. Der Flyer „Impfschutz ab 30“ steht ab sofort in Englisch, Bulgarisch und Serbokroatisch zum Download auf der Internetseite www.hannover.de (Suchwort: Impfschutz ab 30) zur Verfügung. Übersetzungen in weitere Sprachen (Russisch, Türkisch, Arabisch, Französisch) sollen in den kommenden Wochen folgen.

 

„Richtiger Impfschutz ist für alle Menschen wichtig – egal welcher Nationalität sie sind“, sagte Dr. Hans-Bernhard Behrends, Leiter des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover. Vor allem bei Erwachsenen bestünden immer noch große Lücken beim Schutz vor Krankheiten. „Während Kinder in der Regel gut durchgeimpft sind, vergessen viele mit zunehmenden Alter, ihre Immunisierungen regelmäßig aufzufrischen“, so der Amtsarzt.

Gerade mal 40 bis 60 Prozent aller Erwachsenen verfügen über einen ausreichenden Impfschutz gegen Infektionskrankheiten, sagte Dr. Behrends. „Vor allem Impfungen gegen Diphtherie und Pneumokokken werden leider vielfach vernachlässigt.“ Aber auch eine zu Unrecht als harmlos angesehene Krankheit wie Grippe (Influenza) kann abwehrgeschwächten und älteren Menschen schweres Leid zufügen, mahnte Dr. Behrends.

Kurz und verständlich informiert der nun übersetzte Flyer „Impfschutz ab 30“ über die sechs wichtigsten Impfungen gegen die Krankheiten Diphtherie, Grippe, Keuchhusten, Kinderlähmung, Lungenentzündung und Wundstarrkrampf. Rund 100.000 Faltblätter, die in ihrem Aussehen einem Impfbuch nachempfunden sind, wurden seit vergangenem Herbst in Arztpraxen, Apotheken, Verbänden oder Vereinen verteilt. Durch die große Nachfrage ist die Auflage in deutscher Sprache nahezu vergriffen.

Die Kampagne „Impfschutz ab 30“ ist eine Initiative des Gesundheitsplenums für die Region Hannover. Der Zusammenschluss verschiedener regionaler Verbände, Krankenkassen und Institutionen des Gesundheitswesens verfolgt das Ziel, Aktionen zum Thema Prävention zu initiieren, zu bündeln und bekannt zu machen.

Stichwort: Europäische Impfwoche

Zum vierten Mal hat das Regionalbüro Europa der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Europäische Impfwoche ausgerufen. Von Montag, 20. April, bis Freitag, 24. April 2009, sollen europaweit Aktionen, Workshops, Fortbildungen oder Veranstaltungen das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Impfungen schärfen und den Impfschutz verbessern. Weitere Informationen und Arbeitsdokumente zur Europäischen Impfwoche bietet die Internetseite der WHO unter www.euro.who.int/eiw.

www.region-hannover.de

PM: Region Hannover

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.