Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Stadt geht gegen Vermüllung im Maschpark und am Maschsee vor – ab 1. Mai Grillverbot im Maschpark

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der Maschsee und der Maschpark sind bei schönem Wetter insbesondere an Wochenenden Treffpunkt für viele Erholungssuchende und Gäste der Stadt. Das hat allerdings auch seine Schattenseiten. Uneinsichtige BesucherInnen lassen Picknickreste und Abfälle auf den Grünflächen liegen. Die Stadt wird jetzt mit verschiedenen Maßnahmen gegen die Vermüllung rund um Maschsee und Maschteich vorgehen, um den Menschen gepflegte und saubere Parkanlagen zu bieten und möglichst wenig Steuergelder für unnötige Reinigungsarbeiten auszugeben.

Zunächst werden – bei schönem Wetter – die Müllbehälter rund um Maschsee und Maschteich an den "langen" Wochenenden ( 1. Mai, Pfingsten, Tag der Deutschen Einheit) zusätzlich geleert. Darüber hinaus wird auch der Müll zwischendurch eingesammelt. Ob diese teuren Sonderaktionen auch an weiteren normalen Wochenenden notwendig sind wird noch beobachtet.

Zur Eindämmung der Müllflut wird darüber hinaus ab dem 1. Mai ein Grillverbot zum Schutz der denkmalgeschützten historischen Parkanlage im Maschpark verhängt. Dieses Verbot wird mit entsprechender Beschilderung an den Parkzugängen kenntlich gemacht.
Darüber hinaus werden die Parkranger die Grünflächen vermehrt an den Wochenenden kontrollieren und gegen besonders uneinsichtige "Müllsünder" Anzeige erstatten.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.