Sport
Schreibe einen Kommentar

Rugby-Länderspiel Deutschland – Russland

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Hannover ist am Sonnabend (2. Mai) Spielort des Rugby-Länderspiels Deutschland gegen Russland – ein wichtiges Match für die Spieler um Nationaltrainer Rudolf Finsterer im Kampf um Tabellenpunkte in der ersten Division der klassischen 15er-Teams, die Europameister werden wollen. Das Spiel beginnt um 15 Uhr im Rudolf-Kallweit-Stadion (SV Arminia Hannover), Bischofsholer Damm 119.

Nach dem Aufstieg – die Fans erinnern sich an das entscheidende Spiel gegen die Ukraine vor gut einem Jahr an der selben Stelle – zählt für die deutsche Mannschaft als einzige fast waschechte Amateurauswahl unter den professionell aufgestellten Gruppengegnern Portugal, Spanien, Georgien, Russland und Rumänien jeder Punkt.

Das derzeitige Schlusslicht der Gruppe setzt alles daran, seine Position zu verbessern. Die Spieler rechnen fest mit großer Unterstützung durch das Publikum – lautstark und fachkundig, wie es in der traditionsreichen Rugby-Stadt Hannover üblich ist.

Vier deutsche Nationalspieler sind in hannoverschen Vereinen zu Haus: Benjamin Danso (DRC), Benjamin Krause und Benjamin Simm (beide Hannover 78) und Timur Tekkal (Victoria Linden). Hinzu kommt der Hannoveraner  Tim Kasten, der zurzeit in England sein Geld als Profi verdient.

Der Eintritt kostet zehn Euro für Erwachsene, für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei; die Tageskassen sind ab 13.30 Uhr geöffnet.

www.hannover.de

PM: Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.