Region
Schreibe einen Kommentar

Regionspräsident äußert sich zur Wirtschaftskrise

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Video-Botschaft von Regionspräsident Hauke Jagau zur Wirtschaftskrise

In seiner aktuellen Video-Botschaft auf hannover.de nimmt Regionspräsident Hauke Jagau zum Thema Wirtschaftskrise Stellung. „Den Machenschaften von Spekulanten und unvorsichtigen Banken können wir als Region Hannover keinen Riegel vorschieben. Wir sind auch nicht in der Lage, Großunternehmen zu retten“, sagt der Regionspräsident. Doch mit den Instrumenten der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung sei die Region Hannover zuweilen in der Lage, kleinen Betrieben und im Handwerk zu helfen, Krisen zu überstehen oder Folgen abzumildern. Allerdings müssten sich Firmen, die in Schieflage geraten, rechtzeitig beim Unternehmerbüro in der Region Hannover melden. „Fachkräfte werden auch in Zukunft gebraucht“, betont Jagau. „Diese Herausforderung hat die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung heute schon im Visier.“

Der Regionspräsident verweist außerdem auf die Angebote von hannoverimpuls, wo die Themen Gründung, Wachstum und Ansiedlung von Unternehmen verankert sind. „Wo alte Konzepte nicht mehr tragen, müssen neue Ideen erprobt werden“, sagt  Jagau. Nur so könne die Region am Ende gestärkt aus der Wirtschaftskrise hervorgehen.

Regionspräsident Hauke Jagau nimmt regelmäßig in Video-Botschaften zu aktuellen Themen Stellung.

www.region-hannover.de

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.