Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Fahrt auf dem Drachenboot als Ausgleich für die Einsatzkräfte der Polizei

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

cdu-hannover-logoDer Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Rainer Lensing, ihr sportpolitischer Sprecher, Dieter Küßner und der Sport-Club-Hannover e.V., regen für die schwer gebeutelten Einsatzkräfte der Polizei, die in mehreren Hundertschaften am 1. Mai Dienst tun müssen, ein Drachenbootfahren zur Entspannung an.

Der Sport-Club-Hannover e.V., der an der Maschseequelle sein Domizil hat und dort Drachenbootfahren anbietet, erklärte sich spontan bereit, hier für alle Polizistinnen und Polizisten, die dieses Jahr am 1. Mai in Hannover Dienst haben, seine Boote zur Verfügung zu stellen.

Nach Absprache mit dem Vorsitzenden des Sport-Clubs-Hannover e.V. können die Hundertschaftsführer für ihre Einsatzkräfte einen Termin vereinbaren, an dem sie sich entspannen und Hannover und seinen Maschsee in einem Drachenboot, unbehelligt von dienstlichen Verpflichtungen, kennenlernen können.

„Die CDU-Ratsfraktion möchte mit dieser Geste ihre Verbundenheit mit den Einsatzkräften der Polizei zum Ausdruck bringen. Wir sind allen „Freunden und Helfern“ für ihren Einsatz an einem Tag an dem andere feiern können, ausgesprochen dankbar. Wir freuen uns sehr, dass den Polizistinnen und Polizisten, die am 1. Mai hart arbeiten müssen, durch den Sport-Club-Hannover e.V. die Möglichkeit geboten wird, bei einem fröhlichen Drachenbootfahren zu entspannen und auch einmal die Seele baumeln zu lassen. Das können wir als CDU-Ratsfraktion nur unterstützen“, so der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Rainer Lensing.

www.cdu-hannover.de

PM: CDU Ratsfraktion Hannover

 

Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.