Werbung

41-Jähriger nach versuchtem räuberischen Diebstahl festgenommen

Im hannoverschen Stadtteil Nordstadt hat in der Nacht zu Samstag, 25.09.2021, mutmaßlich ein 41 Jahre alter Mann einen 44-Jährigen bestohlen. Bei der anschließenden Verfolgung durch Passanten zog der Tatverdächtige ein Messer und flüchtete zeitweise über die Gleise der Stadtbahn.

Nach ersten Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Nordstadt hielt sich der 44 Jahre alte Mann gegen 0:25 Uhr in einem Imbiss am „Engelbosteler Damm“ in der Nordstadt auf. Er bemerkte, wie sich eine männliche Person an seiner Handtasche zu schaffen machte und anschließend die Lokalität verließ. Nachdem er festgestellt hatte, dass sowohl Bargeld als auch seine Sonnenbrille nicht mehr an Ort und Stelle waren, ging er dem Mann hinterher.

Auf offener Straße entwickelte sich daraufhin ein Streit, auf den eine männliche Personengruppe aufmerksam wurde. Nachdem diese versuchte, zu schlichten, entfernte sich der mutmaßliche Dieb in Richtung der Stadtbahnhaltestelle „Kopernikusstraße“. Sowohl die Personengruppe als auch der Bestohlene nahmen die Verfolgung auf und verständigten zeitgleich die Polizei.

Auf Höhe der Haltestelle geriet die Personengruppe mit dem Verfolgten erneut in Streit, woraufhin der 41-Jährige ein Messer zog und sich anschließend in die Haltestelle zurückzog.

Die mittlerweile eingetroffenen Einsatzkräfte der Polizei konnten den Tatverdächtigen nach kurzer Flucht, bei der er sich zeitweise auch auf den Gleisen der Stadtbahn aufhielt, festnehmen und zur Wache transportieren. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der 41-Jährige wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen versuchten räuberischen Diebstahls eingeleitet. Auch wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige bezüglich des Betretens der Gleise gefertigt.

Zeugen, die Hinweise zur Handlung des Täters im Imbiss als auch zum Gesamtgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3117 zu melden.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de