Sport
Schreibe einen Kommentar

Vertragsverlängerung mit 96-Nachwuchstrainern

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

hannover96Hannover 96 schafft ideale Vorraussetzungen für die erfolgreiche Weiterentwicklung der positiven Jugendarbeit. Der Verein verlängerte vorzeitig die Verträge mit den Nachwuchstrainern Andreas Bergmann (U23) und Hartmut Herold (A-Jugend). Bergmann wird bis 2014 an den Verein gebunden und auch Herolds Kontrakt wurde verlängert. Darüber hinaus wurden eigens für die Unterbringung von Jugendspielern neue Räume in Hemmingen angemietet.

Bergmann und Herold, die beide seit 2007 bei Hannover 96 unter Vertrag stehen, erhalten durch die vorzeitige Vertragsverlängerung Bestätigung für ihre kontinuierliche, nachhaltige Arbeit im Nachwuchsbereich des Vereins. "Wir haben die Verträge gerne verlängert, weil wir davon überzeugt sind, dass beide ihre Arbeit für Hannover 96 ebenso erfolgreich wie bisher fortführen werden", so 96-Geschäftsführer Martin Kind. U23-Trainer Bergmann ist die Langfristigkeit der Zusammenarbeit besonders wichtig: "Wir können hier viel gestalten und nachhaltig aufbauen. Ich habe verlängert, weil ich hier Perspektiven für junge Talente sehe."

Doch nicht nur personell rüstet sich das 96-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) für die Zukunft. Zur Unterbringung von Jugendspielern, die aus anderen Städten an die Leine wechseln, wurde ein Objekt in Hemmingen angemietet. Die jungen Talente erhalten dort pädagogische Betreuung. Dabei wurde auf die Nähe zur 96-Elite Schule KGS Hemmingen geachtet.

"Übergeordnetes Ziel der Ausbildung ist es, die Talente über die Nachwuchsteams an den Profikader von Hannover 96 heranzuführen. Liga-Ergebnisse sind zweitrangig." – So lautet das Motto des 96-Nachwuchskonzepts. Dennoch spielten sowohl die U23 als auch die A-Jugend gute Saisons und finden sich auf dem jeweils sechsten Tabellenplatz der Regionalliga Nord beziehungsweise der A-Junioren-Bundesliga wieder.

Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit von Hannover 96 machte sich in dieser Saison auch im Profikader bemerkbar. Konstantin Rausch und Bastian Schulz schafften den Sprung ins Bundesliga-Team. Mit Patrick Herrmann ist ein weiteres Talent auf einem vielversprechenden Weg.

www.hannover96.de

PM: Hannover 96 GmbH & Co. KGaA

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.